719-803

Gesetze, Edikte, Verordnungen

Jahr

Anmerkung

Ereignis

719

Missionsauftrag Papst GREGORS II. zur Bekehrung der GERMANEN rechts des Rheins,
in BAYERN, SCHWABEN, FRIESLAND, SACHSEN, THÜRINGEN,
an Missionsbischof von York, WINFRIED (ab 723 HL. BONIFATIUS, „Apostel der Deutschen“),
mit Geleitbrief des Papstes an Merowinger-Hausmeier („major domus“) KARL MARTELL

768 / 800-814

König / Kaiser KARL I. DER GROSSE „Carolus magnus“
fränkisches Römisches Reich, Karolinger
„rex Francorum et Langobardorum atque patricius Romanorum“
„König der Franken und Langobarden, Schutzherr der Römer“

772-812

Sachsenfürst WIDUKIND / WITTEKIND (785 Taufe) Herzog und Heerführer der SACHSEN AN DER ELBE

772

OSTFRANKEN
GRENZMARK
(NIEDERSACHSEN)
Beginn der Herrschaft durch Eroberung und Christianisierung,
Widerstand durch Sachsenherzog WIDUKIND / WITTEKIND,
Zerstörung der „Irminsul“ / „Irmensäule“ bei der Eroberung
der Ehresburg (Zentralheiligtum der SACHSEN,
Sinnbild der das All tragenden Weltesche, Standort bei Kassel ?),
Zwangstaufen der slawischen Bevölkerung

777

erster Reichstag, in Paderborn

782

Blutgericht zu Werden, Hinrichtung von 400.000 SACHSEN

785

OSTFRANKEN /
SACHSEN

Übertritt zum Christentum, Taufe von Sachsenfürst WIDUKIND / WITTEKIND

um 786

Slawenfürst DRAGOWIT

Gaue Ploni und Heveldun / Stodorania, auf Burg Brandenburg / bei Nauen (?), Wilze / Heveller

787

BAYERN

Eingliederung in das Fränkische Reich

788-810

OSTFRANKEN / SACHSEN

Gründung von Bistümern
788 Bremen,
791 Münster,
795 Paderborn,
796 Hildesheim,
803 Verden und Minden,
810 Osnabrück

797 / 782

Gesetze für sächsische Gebiete, „Capitulatio de partibus saxoniae“, durch König (Kaiser) KARL I. DEN GROSSEN

um 800

Verordnung über die Verwaltung der Krongüter „Capitulare de villis vel curtis Imperii“ durch König / Kaiser KARL I. DEN GROSSEN

800

GESAMT-
FRÄNKISCHES REICH

Kaiserkrönung KARLS I. DES GROSSEN Kaiser als „Ordner der Welt“, „Renovatio imperii Romanum“, „Erneuerer des Römischen Reiches“

ab 800

Nicänisch-Konstantinopelitanisches Glaubensbekenntnis Verbreitung der Dreieinigkeitslehre „Vater, Sohn und Heiliger Geist“ (381 Festlegung auf dem II. Konzil zu Konstantinopel)

802/803

OSTFRANKEN /
SACHSEN /
SORBISCHE MARK

Letzter Feldzug Kaiser KARLS I. DES GROSSEN bis zur Elbe, endgültige Unterwerfung der SACHSEN, Friedensschluss mit den SACHSEN Sächsisches Gesetz, „Lex Saxorum“, Aufzeichnung und Ergänzungen des sächsischen Stammesrechts, Recht- und Ständeordnung, formelle Einziehung des Sachsenlandes in das Karolingerreich auf der Reichsversammlung in Lippspringe

802 / 803

GESAMT-

FRÄNKISCHES REICH

Gliederung des Reiches in 230 Grafschaften, bei Erbschaften persönlicher Treueeid der Vasallen gegenüber dem Kaiser