1541 - 1604

Jahr Anmerkung Ereignis
1541 HAVELLAND Fischereiordnung, „Ordenunge der Vischerey auf der Hafell“
08.03.1543 BERLIN / CÖLLN Berliner Kammergericht Erhebung zur höchsten Gerichtsinstitution des Landes
22.04.1543   Konsistorium, Einrichtung als oberste Kirchenbehörde
1555 DEUTSCHLAND Augsburger Religionsfrieden, Verhandlungen zwischen Kaiser KARL V. (und Bruder MAXIMILIAN II.) und Papst JULIUS III., Recht auf Religionswahl des Landesfürsten und der Stände, „Cuius Regio, Eius Religio“, „Wessen Land, dessen Religion“
1562-1576   König / Kaiser MAXIMILIAN II. Deutschland / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1569 MARK BRANDENBURG Belehnung Kurfürst JOACHIMS II. HEKTORS mit HERZOGTUM PREUSSEN durch Kaiser KARL V.
1571-1598   Kurfürst JOHANN GEORG Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1571 BISTUM BRANDENBURG Auflösung in Folge der Reformation, Überführung in kurfürstliche Güter, Umwandlung des Domkapitels in weltliches Stift
1571 BISTUM HAVELBERG Auflösung in Folge der Reformation, Überführung in kurfürstliche Güter (bis 1819 evangelisches Domstift)
1573 MARK BRANDENBURG Kirchenvisitations- und Konsistorialordnung durch Generalsuperintendent Prof. ANDREAS MUSCULUS (MEUSEL)
1575 / 1576-1612   König / Kaiser RUDOLF II. (Ungarn und Böhmen), Deutschland / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1578 MARK BRANDENBURG Weinmeisterordnung, erstes Weingesetz
1580 BERLIN / CÖLLN Verordnung gegen übertriebenen Luxus
1583 MARK BRANDENBURG „Salzvertrag“ mit der Stadt LÜNEBURG, 13 brandenburgische Salzniederlagen, u. a. in Havelberg und Brandenburg
1588 BERLIN / CÖLLN Zentralverwaltung des Staates durch Amtskammer mit Kammergericht und Rat im Schloss
1598-1608   Kurfürst JOACHIM FRIEDRICH Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1599 HOHENZOLLERN Geraer Hausvertrag über Unteilbarkeit aller Länder der Hohenzollern, der MARK BRANDENBURG einschließlich PREUSSEN
1603 BERLIN / CÖLLN Polizeiordnung gegen Ruhestörung und Lärm
1604 BRANDENBURG / ALT- / NEUSTADT

Polizeiordnung zur Unterstützung der Stadtverwaltung „wie es mit Kost, Tracht, Kleidung und etzlichen anderen Sachen hinfüro in unserer Alten und Neustadt Brandenburg soll gehalten werden“ durch Kurfürst JOACHIM FRIEDRICH, Einteilung der Bürger in 4 Klassen

  1. Ratspersonen, Assessoren des Schöppenstuhls und Vertreter des alten Adels,
  2. Obere Handwerkerschaft,
  3. Gemeine Bürger und Handwerker,
  4. Budenleute / Tagelöhne im Dienste der Stadt, Knechte und Mägde