1717 - 1730

Jahr Anmerkung Ereignis
  1. 9.1717
BRANDENBURG-PREUSSEN Allgemeine Schulpflicht-Verordnung, auf Anregung von Konsistorial-Präsidenten MARQUARD LUDWIG v. PRINTZEN, „Alle Eltern, namentlich auch auf dem Lande, sollen bei nachdrücklicher Strafe dazu angehalten werden, ihre Kinder vom fünften bis zum zwölften Lebensjahre im Winter täglich und im Sommer, wenn sie in der Wirtschaft benötigt sind, zum wenigsten ein- oder zweimal in der Woche zur Schule zu schicken, damit sie das, was sie im Winter gelernt haben, nicht gänzlich vergessen; für jedes Kind sollen sie zwei Dreier wöchentliches Schulgeld zahlen, das für arme Kinder aus jedes Ortes Almosen’ [Ortsarmenkasse, Kirchenkasse] bezahlt werden muß.“
30.09.1718   erneuerte Verordnung für die studierende Jugend auf Schulen und Universitäten
1718 BERLIN Feuersozietät, Gründung
1719 BRANDENBURG Feuersozietät, Gründung (1718-1723 Ersatz aller Stroh- und Schindeldächer durch Ziegeldächer)
1719 BERLIN „Collegium Sanitatis“, Gründung zur Kontrolle des Gesundheitswesens
29.02.1720 PREUSSEN Königlich-Preußisches Patent, mit Erneuerung der Privilegien der französischen Refugies (Hugenotten)
20.05.1720 MARK BRANDENBURG Holz-, Mast- und Jagd-Ordnung
30.09.1720   Verordnung für das höhere Schulwesen
26.08.1722 POTSDAM

Stadtverfassung unter Beamten-Magistrat / Stadtgericht,

Steuerrat als „Commissarius Loci“,

„Instruktion, wonach das Justiz-, Stadt-, Kämmerey-, und Polizey-Wesen der Alt- und Neustadt Potsdam verwaltet und eingerichtet werden soll“

  1. 1.1723
BRANDENBURG-PREUSSEN

Generaldirektorium, Staatsverwaltung über die Provinzen unter einer Oberbehörde mit General-, Ober-, Kriegs-, Finanz- und Domänenkammer, sowie Landräten in den Kreisen, Kriegsräten in den Städten und Departmentsräten für die Domänen, (Schaffung des preußischen Beamtentums, jeder neue Amts- oder Titelträger zahlt eine feste Summe ein, Belehnung des bisher steuerfreien Adels mit Abgaben, Einziehung der bisher in Erbpacht stehende Domänen, Neuverteilung in Zeitpacht)

Oberrechnungskammer zur Prüfung von Einnahmen und Ausgaben

1725 BERLIN „Obercollegium Medicum“ Gründung als staatliche Medizinaloberbehörde
1728   letzter Hexenprozess Selbstbeschuldigung der Müllerstochter DOROTHEA STEFFIN, Kriminalgericht attestiert geistige Verwirrtheit, Einweisung ins Zucht- und Spinnhaus Spandau
1728 WERDER / GLINDOW Grenzregelung zwischen den Gemeinden
02.05.1730 BERLIN-POTSDAM Kabinettsresolution zur Aufstellung von Meilensteinen am Beginn des Sächsischen Postkurses
1730   Generalprivilegium und Reglement zur Einschränkung der Rechte der Juden