1270 - 1286

Klöster, Kirchen, Friedhöfe (1270 - 1286)

Seite 477

Jahr Anmerkung Ereignis
um 1270 DAHLEM (2.?) Dorfkirche St. Annen, (Wallfahrtskirche ?)
(1450 / 1490 Umbau, Erhöhung des Kirchenschiffes,
1504-1507 nördlicher Gruftanbau für Familia v. SPIHL,
1511-1512 Umbau, 1620 Brand, 1670-1690 Neuaufbau)
1270 (?) BERLIN / CÖLLN (1.) St. Marienkirche / Marktkirche / St. Mariens-Münster,
Berlin, am Neuen Markt (Karl-Liebknecht-Straße)
(1294 erstmalig erwähnt, 1380 Brand, 1380-1405 Wiederaufbau)
um 1270 St. Marien-Kirchhof (um 1700 geschlossen, 1876 Kirchhof und Neuer
Markt durch Abbruch der trennenden Häuser zu einem Platz vereinigt)
um 1270 (2.) St. Petri-Kirche mit (1.) Turm und Kirchhof,
Cölln, am Cöllner Fischmarkt (Gertraudenstraße)
(Kirche mehrfache Erweiterungen, 1730 Brand;
18. Jh. Kirchhof geschlossen)
um 1270 St. Petri-Kirchhof (1717 geschlossen, Umbettungen zum Luisenstadt-
Kirchhof, Entfernung der Mauer und Pflasterung des Platzes)
1271 Franziskaner-Kloster (Graue Brüder)
offizielle Gründung nach Schenkung des Grundstückes durch
Markgrafen ALBRECHT III. und OTTO V., Berlin (Klosterstraße 73a-74)
(1290 Schenkung einer Ziegelei bei Tempelhof von JACOB v. NIBEDE an die Franziskaner-Mönche, um 1290 / 1300 (2.) Klosterkirche)
um 1271 Kloster-Kirchhof, an der Franziskaner-Klosterkirche
(1571 letzte Beerdigung, um 1700 geschlossen)
1272-1313 (?) Kapelle des Zum Heiligen Geist-Spitals (Heiliggeist-Kapelle)
Berlin, am Spandauer Tor, 1313 erstmalig erwähnt
(1390 Umbau / Neugestaltung, 1476 gotisches Sterngewölbe,
1597 Erweiterung, 1655-1703 Garnisonkirche,
bis 1825 Spital abgetragen, Kapelle erhalten, 1829 renoviert,
1904-1906 Einbeziehung in die Handelshochschule)
um 1272 Heiliger Geist-Kirchhof, Am Heiligengeist-Kirchhof
(Heiligegeist-Gasse) (bis Anfang 19. Jh. noch vorhanden)
1272 (BERLIN / CÖLLN) (1.) St. Georgen-Kapelle / -Kirche des St. Georgen-Hospitals
nördlich vor Berlin, vor dem Oderberger Tor (Georgentor)
am Ochsenplatz (Alexanderplatz)
(1283 erstmalig erwähnt, 1689 Loslösung vom St. Georgen-Hospital,
1693-1695 Umbau und Erweiterung)
um 1272 Begräbnisstätte /Kirchhof des St. Georgen-Hospitals,
nördlich vor Berlin
(ab 1689 St. Georgen-Kirchhof, 1876 geschlossen und abgetragen,
Georgenkirchplatz, Schmuckanlage)
1273-1291 König RUDOLF I. Deutschland, v. Habsburg
1275 BOCHOW (1.) Dorfkirche erstmalig erwähnt
um 1280 (?) MAHLOW (1.) Dorfkirche mit Kirchhof (freistehender Torbogen an Westseite)
(1755-1758 Umbau)
um 1280-1285 BRANDENBURG / NEUSTADT (2.) St. Katharinenkirche (1395-1401 Neubau)
1286 Dominikaner-Kloster Maria Magdalena und St. Andreas
(ab 1348 St. Pauli), St. Paulikirche, Markgräflicher Hof als Schenkung von Markgraf OTTO V. an Dominikaner-Mönche für die Anlage des
(St. Pauli-)Klosters, Gründung an Stelle der späteren Südklausur,
durch Prior WICHMANN v. ARNSTEIN,
auch Gründer des Dominikaner-Klosters in Neu-Ruppin
(1469 Turm, teilweise zerstört, ab 2003 Wiederaufbau,
2006 / 2007 Archäologisches Landesmuseum im Paulikloster)