1422 - 1458

Klöster, Kirchen, Friedhöfe (1422 - 1458)

Jahr Anmerkung Ereignis
1422 BRANDENBURG / ALTSTADT (2.) St. Johannis-Kirche (1460-1469 Turmaufsatz)
1426 BRANDENBURG / DOMINSEL Ausbau des Domes St. Peter und Paul
(1454-1459 weiterer Ausbau)
1435 Turm des Domes St. Peter und Paul (Holz) (1582 Erneuerung)
1436-1442 STAAKEN (1.) Dorfkirche (1558 (1.) Kirchturm)
1438-1439 König ALBRECHT V. / II. Deutschland, Ungarn mit Böhmen und Österreich, v. Habsburg
1440 / 1452-1493 König / Kaiser FRIEDRICH IV. / III. Deutschland / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1440-1470 Kurfürst FRIEDRICH II. EISENZAHN Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
29.09.1440-1443 BRANDENBURG
Marienberg
Stiftung des Schwanen-Ordens Gesellschaft Unserer Lieben Frauen
Leonhardskapelle an der St. Marienkirche, Anbau, auf dem Marienberg (1539 aufgehoben, Beginn des Verfalls, teilweise abgetragen, 1722 vollständig abgetragen)
1443 BERLIN / CÖLLN (1.) Schlosskapelle, auf der Spreeseite des Schlosses
(1450 Erasmuskapelle, 1469 Erhebung zum Domstift)
1443 / 1444 Alter Hof der Äbte des KLOSTERS LEHNIN,
Verlegung wegen Schlossbau von Cölln in die Heiligengeist-Straße am Heiligen Geist-Spital nach Berlin (1475 dort erstmalig erwähnt)
1444 BRANDENBURG / ALT- / NEUSTADT Heiligengeistkapelle erwähnt, zwischen Altstadt und Neustadt (?)
1449 / 1469 GOLM Dorfkirche, Grabstein für CLAUS v. SCHÖNOW (gestorben 1449),
Amtmann in Potsdam und Dekan der Teltower Kaland-Gesellschaft und seine Frau MARGARETHE v. d. GROEBEN (gestorben 1469)
(Bruder Dr. MORITZ MAURITIUS v. SCHÖNOW, Domherr zu Magdeburg, kurfürstlicher Rat, 1486 Stifter des St. Gertrauden-Hospitals an der Breiten Straße in Potsdam)
(einziges mittelalterliches Denkmal der Insel Potsdam)
1450 BERLIN / CÖLLN Schlosskapelle, im Schloss
1452 St. Nikolaikirche, Liebfrauenkapelle/ Kapelle zum Heiligen Kreuz,
Anbau „bei der Thür der St. Nikolaikirche zu Berlin“, Nikolaikirchplatz, Stiftung von ULRICH CZEUSCHEL (zerstört, Wiederaufbau)
Jan.-Nov. 1453 Kurfürst FRIEDRICH II. EISENZAHN, Pilgerfahrt über Rom in das Heilige Land nach Jerusalem
1453 BERLIN / CÖLLN Schlosskapelle, Umwandlung zur Pfarrkapelle,
Erasmuskapelle / Magdalena, Zum Heiligen Kreuz
nach der Wallfahrt in das Heilige Land von Kurfürst FRIEDRICH II.
(1469 Erhebung zur Kollegiatkirche / Domstift durch Kurfürst
FRIEDRICH II., Papst PAUL II. und Bischof DIETRICH zu Brandenburg,
1470 Bestätigung durch Kurfürst ALBRECHT III. ACHILLES,
1536 Auflösung, Verlegung in die Dominikaner-Klosterkirche am Schlossplatz, Cölln, ab 1539 Nutzung als Privatkapelle der katholischen Kurfürstin HEDWIG)
1454-1459 BRANDENBURG / DOMINSEL Dom St. Peter und Paul, Ausbau
1456 (?)-1475 BRANDENBURG / ALTSTADT (2.) St. Gotthardt-Kirche, Umbauten, Henritz Reinstorp
(1557-1559 Turmaufstockung, 1736-1737, Umbauten / Renovierungen, 1767-1769 Turmaufsatz)
1459-1464 STRALAU Dorfkirche, am Friedhof, auf der Halbinsel an der Spree (Tunnelstraße 5-11)
(1823-1824 Kirchturm)