1516 - 1594

Klöster, Kirchen, Friedhöfe (1516 - 1594)
Jahr Anmerkung Ereignis
1516-1518 BERLIN / CÖLLN Franziskaner-Kloster, Erweiterung mit zweitem Kreuzgang,
Klosterstraße (73a) (1574 Gymnasium, 1786 / 1787 Umbau,
(1700 Kirchhof des Klosters geschlossen, 1842-1845 Restaurierung)
BERLIN / CÖLLN, JÜTERBOG, WITTENBERG,
1517 Predigten des Dominikanermönchs JOHANNES TETZEL (für 6 Monate in Berlin / Cölln),
zur Verteilung von Ablassbriefen für Geld zur Baufinanzierung des Domes St. Peter in Rom
im Auftrag von Erzbischof ALBRECHT IV., Beginn der Glaubensspaltung und
31.10.1517 Anlass der 95 Thesen (Lehrsätze) von MARTIN LUTHER in Wittenberg
1519 BEGINN DER REFORMATION IN MITTELDEUTSCHLAND, KANZELSTREIT ZU JÜTERBOG,
Theologe FRANZ GÜNTHER im Predigtduell mit den Franziskanern
(erste Predigt von THOMAS MÜNTZER (1525 hingerichtet),
erste Erwähnung des Begriffes „Lutheraner“ zunächst als Schimpfwort,
1520 Exkommunizierung von MARTIN LUTHER durch Papst LEO X.,
1521 Verhängung der Reichsacht durch röm.-dt. Kaiser KARL V.)
1519 / 1530-1556 König / Kaiser KARL V. Spanien und Niederlande / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1521 BRANDENBURG / DOMINSEL St. Petri-Kapelle, Innen-Umbau (Zellengewölbe)
1524 SAARMUND (2.?) Dorfkirche (1840 abgebrannt, 1846-1849 Neubau)
ab 1524 REFORMATION IN MITTELDEUTSCHLAND (Papst PAUL III, Initiator der Gegenreformation)
MAGDEBURG
(26.06.1524 Luther-Predigt in der (Walloner-)Kirche St. Augustini, und in der St. Johannis-Kirche
15. 7. 1524 Einführung der neuen Lehre in allen Kirchen der Stadt, „Sieg des neuen Glaubens“
27.02.1531 Beitritt von MAGDEBURG in den SCHMALKALDISCHEN BUND
zum Schutz der Reformation, Lossagung der Bürger von Erzbischof und Domkapitel,
15.02.1542 Auszug der letzten Mönche,
26.07.1546 Flucht der katholischen Domherren, Schließung des Domes,
27.07.1547 Kaiserliche Achterklärung wegen Nichtannahme des Interims,
1550 MAGDEBURG erhält den Beinamen „Unseres Herrgotts Kanzlei“,
05.11.1551 Zusicherung der Religionsfreiheit, 1558 Rückkehr der Domherren,
1561 Erzbischof SIGISMUND tritt zum Protestantismus über,
Abschaffung des katholischen Gottesdienstes im Dom (1567 Wiedereröffnung des Domes),
1562 Lossprechung von der Reichsacht durch röm.-dt. Kaiser FERDINAND I.,
1594 Abschluss der 13 bändigen Kirchengeschichte „Magdeburger Centurien“