1604 - 1639

Klöster, Kirchen, Friedhöfe (1604 - 1639)
Jahr Anmerkung Ereignis
um 1604 BERLIN / CÖLLN Hospital- / Jakobsfriedhof (Armenfriedhof, „Hinterer Friedhof“)
Todtengasse (Kürassierstraße) / Orangenstraße (Oranienstraße)
(1686 teilweise bebaut, ab 1717 auch für die St. Petri Gemeinde,
1850 geschlossen, Waldeckpark)
1608 / 1612 1619 König / Kaiser MATTHIAS Ungarn und Böhmen / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1608-1619 Kurfürst JOHANN SIGISMUND Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1612 SPANDAU Friedhof der St. Moritzkapelle, südlich (Moritzstraße, um 1684 verlegt)
Dez. 1613 BERLIN / CÖLLN Kurfürst JOHANN SIGISMUND,
Übertritt vom lutherischen zum reformierten Bekenntnis
(Hohenzollern-Familie und deren als
erste reformierte Gemeinde der Mark Brandenburg,
Abendmahl nach reformiertem Ritus durch Hofprediger
MARTIN FÜSSEL und SALOMO)
1614 ALT TÖPLITZ (1.) Pfarrhaus (1730 Neubau)
1615 BERLIN / CÖLLN BILDERSTURM, Straßentumulte bei Auseinandersetzungen
zwischen orthodoxen Lutheranern und Calvinisten
1617 / 1619-1637 König / Kaiser FERDINAND II. Böhmen und Ungarn / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1618 BRANDENBURG / DOMINSEL Dom, Erneuerung durch Dompropst KONRAD v. BURGSDORF
1618 Dom-Pfarrhaus, Domlinden
23.05.1618 PRAGER FENSTERSTURZ, Beginn des DREISSIGJÄHRIGEN KRIEGES (bis 1648)
Anlass: Schließung der evangelischen Kirche in Braunau und der Abriss der Kirche in Klostergrab
(Böhmen), Beginn durch Aufstand der böhmischen Protestanten,
wegen kaiserlicher Verletzung des „Majestätsbriefes“ (Zusicherung der Religionsfreiheit)
1619-1640 Kurfürst GEORG WILHELM Mark Brandenburg / Preußen, v. Hohenzollern
1626-1630 LEHNIN Zisterzienser-Kloster
1626 massive Zerstörungen durch kaiserliche Truppen
unter Graf v. WALLENSTEIN,
Brand der Bibliothek, Verwüstung der Kirche und der Klausur,
1630 Plünderung durch GEORG GANS v. PUTLITZ
(nach 1647 Reparaturen, 1695 Abtrag des südlichen Seitenschiffs
der Kirche, ab 1790 Nutzung als Steinbruch, 1871-1876 Rekonstruktion)
1627 / 1637-1657 König / Kaiser FERDINAND III. (Ungarn und Böhmen), Deutschland / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1632 (?) FERCH Dorfkirche (Fischer-Kirche)
09.06.1632 BERLIN / CÖLLN Dom zu Berlin, Erhalt „ganz und auf immer“
für die erste reformierte Gemeinde in der Mark Brandenburg
(Mitglieder: Hohenzollernfamilie, Hofbeamte u. a.)
1635 PHÖBEN (2.) Dorfkirche, provisorischer Bau nach Brand (bis 1755, 1758 Neubau)
1639 POTSDAM Pestfriedhof, auf dem ehem. Hauskellergarten
(vor dem 1722 (1752 / 1753) errichteten Berliner Tor),
erster nachweisbarer Friedhof der Stadt (1721 Stadtfriedhof)
1639 RIXDORF (2.) Dorfkirche, Neubau nach Brand (1755-1757 Umbau)
(1912 NEUKÖLLN)