1465 - 1648

Wehrburgen, Kasernen, Reitställe, Regimenter, Feuerwehren
Jahr Anmerkung Ereignis
1465 BEELITZ Schützengilde, erste Erwähnung
1470-1486 Kurfürst ALBRECHT III. ACHILLES Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1471 BERLIN / CÖLLN Schießhaus, im (1.) Lustgarten am Schloss
1486-1499 Kurfürst JOHANN CICERO Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1499-1535 Kurfürst JOACHIM I. NESTOR Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1510 / 1521-1539 SPANDAU Ausbau der Burg zur Festung, nach „altdeutscher Manier“ (bis 1555)
Fortifikationswall und Ausbau des Festen Schlosses / Palas
Johannes Battista v. Sala (?) (unter teilweiser Benutzung
ehem. jüdischer Grabsteine nach der Judenverfolgung von 1510),
kurfürstliches „Gelbes Schloß“ (Hohenzollern-Witwensitz), nordöstlich
Juliusturm, Ausbau, Verstärkung des Mauerwerks für Geschütze
1520 POTSDAM Burg, Umbau des Nordwest-Turmes für Feuerwaffen
um 1520 Wallbau „Joachimswall“
(Hoch- und Niederwall aus Erde mit Faschinen und Knüppeln befestigt, mit Trockengraben), im Verlauf des (alten) Stadtgrabens
(Schloßstraße, Alter Markt, Scharrenstraße, Blücherplatz)
1535-1571 Kurfürst JOACHIM II. HEKTOR Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
ab 1535 REFORMATION IN DEUTSCHLAND
1541 PLAUE Schützengilde erwähnt
um 1550 BERLIN / CÖLLN Rüstkammer / Harnischkammer des Hofes, Breite Straße 36 (32)
1557 / 1559-1594 SPANDAU Ausbau der Burg zur Festung „nach italienischer Manier“
(nach Umsiedlung der Bewohner des Kiezes der Zitadelleninsel),
1560-1578 Christoph Römer, Francesco Chiaramella de Gandino,
1578-1596 kurfürstlich-brandenburgischen Generaloberst
Rochus Guerrini v. Lynar (ebenso Festung PEITZ),
um 1578 Antonius Ruvian, 1582 Johannes Battista v. Sala
1559 BRANDENBURG / ALTSTADT Altstädtische Schützengilde
(ab 1605 Reglement für beide Schützengilden in Alt- und Neustadt)
1571 BRANDENBURG / ALT- / NEUSTADT Urkunde über militärische Musterung
zur „Wehrpflichtigkeit aller waffenfähigen Bürger“
1571-1598 Kurfürst JOHANN GEORG Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1575 BEELITZ Landwehr erwähnt, vor dem Berliner Tor
1578 ZIESAR Schützengilde, Gründung (1779 Neugründung)
22. 3. 1583 BRANDENBURG / ALTSTADT Musterung „über das Kriegsvolk der Stadt“ durch
Generaloberst / Festungsbaumeister Graf ROCHUS QUIRIN zu LYNAR
1598-1608 Kurfürst JOACHIM FRIEDRICH Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
Ende 16. Jh. BERLIN / CÖLLN (1.) Kurfürstlicher Marstall für Kurfürst JOACHIM FRIEDRICH (?),
Breite Straße (35) (1666-1669 Neubau)
1608-1619 Kurfürst JOHANN SIGISMUND Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1618-1648 DREISSIGJÄHRIGER KRIEG
Durchzugsgebiet der Truppen auf dem Gebiet der Mark Brandenburg (massive Zerstörungen)