1722 - 1727

Wehrburgen, Kasernen, Reitställe, Regimenter, Feuerwehren
Jahr Anmerkung Ereignis
1722 BERLIN / TEMPELHOF Friedrichstraße als kürzester Verbindungsweg zum
Tempelhofer Feld, dort erste Truppenparade der Berliner Garnison
um 1722 POTSDAM Probierhaus für die Gewehrfabrik
im westlichen Teil der Großen Fasanerie (1830 Versuchs-Garten
der Märkischen Ökonomischen Gesellschaft, Marienstraße 3)
1722 / 1726 (?) Predigerhaus der Feldpropstei
Straße in der kurfürstlichen Freiheit (Henning-von-Tresckow-Straße 9)
1722 (1.) Akzise- bzw. Desertationsmauer
bis zur Breiten Brandenburger Straße (Charlottenstraße)
1722 (1.) Alte Wache , Lindenstraße 45 /
Ecke Große Brandenburgische Straße (Charlottenstraße) (1738 Neubau)
1722 (1.)Gewehrfabrik Splittgerber & Daum , Breite Straße und
Straße in der kurfürstlichen Freiheit (Henning-von-Tresckow-Straße)
(1760 Zerstörung durch österreichische Truppen, 1776 Neubau)
1722 BRANDENBURG Hauptwache , im Altstädter Rathaus, Altstädtischer Markt, Altstadt
1722 Ordonnanzhaus, Schusterstraße 6, Altstadt,
Herberge der militärischen Boten
1723 Massowsches Palais , Ritterstraße 96 (19), Altstadt,
für Generalmajor HANS JÜRGEN DETLEF v. MASSOW,
Kommandeur des Königsregiments
1723-1738 3. Bataillon „Lange Kerls“ stationiert
1723 Palisadenzaun zwischen Alt- und Neustadt
(Betätigung einer Lärmkanone auf dem Marienberg bei Desertation,
2 Lärmkanonen auch in Spandau)
um 1723 (?)-1815 KANIN / BUSENDORF / Kaniner Dorfkrug / Brandenburger Krug
KLAISTOW „Deserteurfalle“ in der brandenburgisch-preußischen Enklave
der sächsischen Burggrafschaft / AMT BELZIG
um 1723 FERCH Alarmkanone
für Husarenkommando bei Desertation am Wietkiekenberg
1723-1738 POTSDAM 1. und 2. Bataillon stationiert, Großes Militärwaisenhaus
1724 Kaserne , im Bürgerhaus Am Canal 7
1724 Kaserne , im Bürgerhaus Am Canal 4-4a
1725 KLEIN-GLIENICKE (Lust-) Seuchen-Lazarett, im Schloss Glienicke
1726 / 1734 POTSDAM Reitstall / Reit- und Exerzierhaus (Holz),
östlich der Garnison-Plantage (1734 Großes Reiterhaus)
1727-1728 BERLIN Hauptwache , Neuer Markt, Philipp Gerlach.,
(1857 Umbau, Friedrich August Stüler; abgetragen)
1727 Schützenplatz, Georgenvorstadt / Königsvorstadt,
verlegt von gegenüber der St. Georgen-Kirche weiter vor die Stadt