1771 - 1781

Wehrburgen, Kasernen, Reitställe, Regimenter, Feuerwehren
Jahr Anmerkung Ereignis
1771 Ställe des Garde-du-Corps , Berliner Communication 4, 5
(Türkstraße 14, 15), Heinrich Ludwig Manger (zerstört)
1772 POTSDAM Kaserne , Berliner Communication 3
(Türckstraße 13), Heinrich Ludwig Manger (zerstört)
1772 Lazarett des Leibgarde-Regiments / 1. Garde-Regiments zu Fuß
Lindenstraße 25, Georg Christian Unger
1773-1775 BRANDENBURG (erster) Kasernenbau, für Regiment v. Kleist
für Verheiratete und Ledige, Klosterstraße 28-31, Altstadt
(1813-1822 Lazarett, 1882 Hauptmeldeamt, 1898 Hauptwache),
1773 Exerzierhalle , im Erdgeschoss des Neustädter Rathauses, Neustadt
1773 BERLIN Kaserne des 4. Artillerie-Regiments (Teilnutzung durch den Packhof),
Am Kupfergraben 1-3 (8) / Weidendamm / Stallstraße,
Georg Friedrich Boumann d. J.
(1818 Um- und Neubau, 1897 abgetragen, barocke Giebelbekrönung
versetzt zur Roten Kaserne nach Nedlitz bei Potsdam)
1773-1774 Magazin für Montierungsstücke der Armee Stallstraße 4
(Weidendamm 3), Georg Friedrich Boumann d. J. (abgetragen)
1773 POTSDAM Kaserne des Regiment Prinz v. Preußen
Casernenstraße (Kleine Gasse) 1-3, Georg Christian Unger
1773 Kaserne , Garde-du-Corps-Straße 7 (zerstört)
1773 Lazarett
Neustädter Communication 10-12 (Schopenhauerstraße 7) (zerstört)
1773-1775 Kaserne des 1. Garde-Ulanen-Regiments
Brandenburger Communication 6, 7, 8
(Schopenhauerstraße 19-23 / Ecke Hegelallee 30),
(1905 abgetragen, 1907-1909 Real-Gymnasium)
1773-1775 Kavallerieställe des 1. Garde-Ulanen-Regiments (Holzbauten),
an der Innenseite der Stadtmauer, Brandenburger und
Jäger Communication (Schopenhauerstraße, Hegelallee)
(1826-1827 Neubauten in Stein)
1774 139 Kasernen, Lazarette und weitere militärische Anlagen
1774 Kaserne , Siefertsgasse (Siefertstraße) 2
1774 Kasernen-Manufaktur , Heilige-Geist-Straße 13 (zerstört)
1775 Kasernen , Neustädter Communication 4-5, 6-7
(Schopenhauerstraße 3, 4), Heinrich Ludwig Manger
(1895 Kinderhaus mit Schlafsälen und Schulklassen
des Großen Militärwaisenhauses, zerstört)
1775 Kasernen , Heilige-Geist-Straße 14, 15 (zerstört)
um 1775 (?) BERLIN Königliche Proviantbäckerei / Bäckerei der Berliner Garnison
An der Contrescarpe (Alexanderstraße 11a) (1874 abgetragen)
1776-1779 (2.) Kadettenhaus (Neubau und Erweiterung),
Neue Friedrichstraße 13, Georg Christian Unger (1838 Erweiterung,
1878 verlegt nach Lichterfelde, 1896 / 1901 Gebäude abgetragen)
1776 Ställe auf der Wiese, Regiment Gensd’armes
Am Kupfergraben (Universitätsstraße)
(1808-1809 Husaren-Pferde des Schillschen Korps, 1879 abgetragen)
1776-1778 NEU GELTOW Kolonie für Kriegsinvaliden
16 „ausrangierte“ Soldaten und deren Familien als „Baumgärtner“
(1912 mit Alt-Geltow zu Geltow vereinigt)
1776-1781 POTSDAM (2.) Gewehrfabrik , An der Gewehrfabrik (Hoffbauerstraße) 2 / 3,
Georg Christian Unger, Inschrift: „Cyclopum officina Marti sacra“,
„Werkstatt der Schmiede dem Kriegsgott geweiht“
(1852 Preußischer Staatsbesitz, 1855 Verlegung nach Spandau,
1863-1865 Kaserne)