ALBRECHT I. „DER BÄR“

„ADALBERT“ v. BALLENSTEDT

Geburtsdaten Ereignis Person Anmerkung
um 1100-1170 1123/ 1157-1170 „ADALBERT“ v. BALLENSTEDT
Bild 1123-1170 Graf v. Ballenstedt und Aschersleben, 1124-1131 Fürst und Markgraf der Lausitz,
1138-1142 Herzog von Sachsen, 1134-1170 Graf von Weimar-Orlamünde,
1134-1157 Markgraf der Nordmark, 1140/ 1157-1170 Markgraf von Brandenburg, (Askanier)
1123 Graf von Ballenstedt und Aschersleben,
1124/ 1125 Markgraf der Niederlausitz, eingesetzt von LOTHAR III., Herzog von Sachsen,
1125 Erhalt des ostelbischen Gebietes der Zauche, als Patengeschenk für seinen Sohn OTTO I.,
von PRIBISLAW/ „HEINRICHI. “ von Brandenburg, Havel-Slawenfürst der Heveller,
1130 Sieg über UDO IV. Markgraf der Nordmark/ Brandenburg, Niederlage im Kampf gegen
RUDOLF II., Markgraf der Nordmark / Brandenburg, Verzicht auf die Lausitz (Ostmark),
1131 Romfeldzug, 1132/ 1133 Italienfeldzug mit Kaiser LOTHAR III. v. SUPPLINBURG,
1134 Eroberung der Markgrafschaft Askanien, Belehnung mit der Nordmark (Altmark)
als Reichslehen von röm.-dt. Kaiser LOTHAR III.,
1136 Eroberung der Prignitz,
1138-1142 Kampf um Sachsen, Erhebung zum Herzog von Sachsen,
1140 Erbe der orlamündischen Besitzungen nach Tod seines Bruders WILHELM,
1142 Verzicht auf Herzogtum Sachsen, Inbesitznahme der Grafschaft Orlamünde,
1142/ 1147 Erbvertrag mit Heveller-Fürst PRIBISLAW/ „HEINRICH I.“ über Brandenburg,
Anerkennung als „Markgraf von Brandenburg“ (Fürst) und „Erzkämmerer des Reiches“
durch röm.-dt. Kaiser HEINRICH V.,
1149 Schutzvogt der Abtei Gernrode,
1150 im Besitz der Burg Brandenburg,
(1153-1157 Besetzung durch JAXA v. KÖPENICK, Slawenfürst der Sprewanen),
11.06.1157 endgültige Rückeroberung der Burg Brandenburg
(offizieller Beginn der „MARK BRANDENBURG“),
ab 1157 Erwerb des Teltow, Einführung des Prämonstratenser-Ordens in der Mark Brandenburg,
1158 Pilgerfahrt nach Jerusalem mit Gemahlin und ULRICH I., Bischof von Halberstadt,
1160 Schenkung des Besitztums Werben mit Kirche an das Johannis-Hospital zu Jerusalem
Neffe: HEINRICH III./ XII. „DER LÖWE“ (1129-1195),
1142-1180 Herzog von Sachsen und Bayern
um 1105-1160 1124/1125 SOPHIE/ SOPHIA Gemahlin
Tochter von HERMANN I. (1050/ 1060-1120),
Graf von Winzenburg, 1111/ 1112 erster Landgraf von Thüringen,
deren Schwester: BEATRIX II. (?-1160), (1137-1160 (8.) Äbtissin des Stifts Quedlinburg)
1126/ 1128-1184 OTTO I. (1.) Sohn (Linie 1320 erloschen),
(1170-1184 Markgraf von Brandenburg, Erzkämmerer des „Heiligen Römischen Reiches“)
1125/ 1130-1176 HERMANN I. (2.) Sohn, (1142-1176 Graf von Weimar und Orlamünde,
vermählt mit IRMGARD (?)
1132-1184 SIEGFRIED (3.) Sohn
(1173-1180 Bischof von Brandenburg, 1180-1184 Erzbischof von Bremen)
?-1181/ 1185 HEINRICH (4.) Sohn
(Kanonikus an der Domkirche zu Magdeburg, Propst und Vorsteher der Domschule)
um 1136-1171 ADELBERT/ ALBRECHT III. (5.) Sohn, (1170-1171 Graf von Ballenstedt,
1157 vermählt mit ADELHEID von Meißen (um 1135-1181),
Tochter von KONRAD I. „DEM GROSSEN“ (1098-1157),
1123-1156 Markgraf von Meißen und der Niederlausitz
um 1138-nach 1183 DIETRICH (6.) Sohn, (1170-1183 Graf von Werben und Sachsenburg,
1150 vermählt mit MECHTHILD von Thüringen (vor 1140-nach 1150),
Tochter von LUDWIG I. (um 1090-1140), 1130-1140 Landgraf von Thüringen)
1140-1212 BERNHARD III. (7.) Sohn, Graf von Ballenstedt, 1180-1212 Herzog von Sachsen,
(erster Askanier mit dem Titel „Graf v. Aschersleben/ Anhalt“
durch Erbe der askanischen Stammlande)
?-1203 HEDWIG (1.) Tochter,
1147 vermählt mit OTTO „DEM REICHEN“ (1125-1190),
1156-1190 Markgraf von Meißen und der Niederlausitz,
Stamm-Mutter sämtlicher Wettinisch-Sächsischer und Thüringischer Fürstenhäuser,
deren Enkelin: HELENE von Anhalt, (1247-1309), Stamm-Mutter der (HOHEN-)ZOLLERN,
(2.) Gemahlin von FRIEDRICH III. (1220-1297), (4.) Burggraf von Nürnberg, (v. Zollern)
(?) (2.) Tochter, (um 1152 vermählt mit WLADISLAW von Böhmen (?-1165)
?-1162 ADELHEID (3.) Tochter, (Nonne in Lamspringe)
GERTUDE (4.) Tochter, (1155 vermählt mit DIEPOLD (?-1167), Herzog von Mähren
?-um 1170 SYILLE (5.) Tochter, (1160-um 1170 Äbtissin in Quedlinburg)
EILIKA (6.) Tochter