68 OTTO III.

Residenzen in Rom (ab 998 Hauptstadt des „(Heiligen) Römischen Reiches“), Quedlinburg/ Salzwedel/ Magdeburg/ Werben/ Tangermünde/ Havelberg/ Brandenburg
Geburtsdaten Ereignis Person Anmerkung
980-1002 983-1002   deutscher König/ röm.-dt. Kaiser, Sachsen/ Ottone
  bis 996   minderjährig, unter der Vormundschaft von:
      minderjährig, unter der Vormundschaft von:
956-991   THEOPHANO Kaiserin, Mutter,
932-999   ADELHEID Kaiserin, Großmutter, Gemahlin von Kaiser OTTO I. „DEM GROSSEN“,
955-999   MATHILDE Äbtissin, Klosterstift Quedlinburg, Schwester von Kaiser OTTO II.,
      996-999 Stellvertreterin/ Reichsäbtissin des röm.-dt. Kaisers für Deutschland
  983   kurzzeitige Entführung durch seinen Onkel, den bayrischen Herzog HEINRICH II.„DEM ZÄNKER“, Sohn von HEINRICH I., Bruders von König OTTO I., Herausgabe durch Einwirkung von röm.-dt. Kaiserin-Witwen ADELHEID und THEOPHANO, sowie Erzbischof WILLIGIS von Mainz, Lehrer: GERBERT von Aurillac, Erzbischof von Ravenna (999-1003 Papst SYLVESTER II.)
  983   Königskrönung
  996   Kaiserkrönung durch ersten deutschen Papst GREGOR V. (BRUN/ BRUNO, 971-999), Großneffe von röm.-dt. Kaiser OTTO II./ Vetter von röm.-dt. Kaiser OTTO III.
      (vorgesehene) Gemahlin: ZOE, (1002 Bräutigam OTTO gestorben), Tochter von KONSTANTIN VIII. (um 960-1028),
  976-1028   Mitregent und König des Oströmischen/ Byzantinischen Kaiserreiches)