Bauwerke/Ereignisse

928 / 948 BRANDENBURG (1.) slawische Burg „Brennaburg“ / „Brendanburg“,
    Eroberung durch König HEINRICH I. (DEN VOGELER)
929 HAVELLAND Slawenaufstand (Aufstand der REDARIER)
936 / 937 MAGDEBURG Benediktiner-Kloster St. Peter, Mauritius und Innozenze
942   Königspalast „palatium“ für Kaiser OTTO I.
um 942 BRANDENBURG (1.) Brücke (Lange Brücke) zwischen der künftigen Alt- und Neustadt
946 / 965 (?) BISTUM HAVELBERG Gründung durch König OTTO I.
948 / 965 (?) BISTUM BRANDENBURG Gründung durch König OTTO I.
948 ZIESAR askanischer Burgward (ab 1175 Brandenburger Bischofssitz)
948 / 1161 PRITZERBE askanischer Burgward (Bischofssitz)
955 MARK BRANDENBURG Slawenaufstand
955 MAGDEBURG Kirche des St. Mauritiusklosters (968 Erhebung zum Dom)
968 BISTum MAGDEBURG Erhebung zum Erzbistum, Zentrum der Ost-Missionierung
983 MARK BRANDENBURG Großer Slawenaufstand (Aufstand der LUTIZEN,
    Aufgabe der Bistümer, Bischöfe im Exil in Magdeburg bis 1157)
993 INSEL POTSDAM / „in insula Chotiemuizlis“ / „Chotiemuzles“, erste Erwähnung in der
3.7. 993 POTSDAM / Schenkungs-Urkunde für „Poztupimi“ und „Geliti“ von
  GELTOW König OTTO III. an MATHILDE, (Reichs-)Äbtissin von Quedlinburg
993 POTSDAM erste (Wasser-)Mühle erwähnt, an der Nuthe
vor 1100 SPANDAU Burgwallgraben mit Hafen, an der Burgstadt (bis 1100)
1136-1157 BRANDENBURG (1.) Marienkirche erwähnt, auf dem Harlunger Berg / Marienberg
1136-1147   (1.) St. Petrikapelle, an der Burg
1138-1150   Niederlassung eines Konvents von Prämonstratenser-Mönchen
    aus Leitzkau, Erzbistum Magdeburg
1147   Entfernung des slawischen Triglaw-Heiligtums, auf dem Marienberg
1148 / 1149   (1.) St. Gotthardt-Kirche mit Kirchhof, Parduin (Altstadt)
um 1150 HAVELBERG Domkapitel, Wiedererrichtung durch Prämonstratenser
11.6. 1157 BRANDENBURG slawisch / askanische Havelfeste Brandenburg
    endgültig im Besitz von Markgraf ALBRECHT I. DEM BÄREN
1161 / 1174   Parduin (ehem. slawische Händler-Siedlung), Ausbau zur Altstadt
1161 TREMMEN (1.) Wallfahrts (?) / Dorfkirche (1416 Neubau)
um 1161 ZIESAR St. Petrikirche, am Petritor
um 1161   (1.) Burgkapelle für brandenburgische Bischöfe
1165 BRANDENBURG Domkirche St. Peter & Paul, Grundsteinlegung / Baubeginn, Dominsel
um 1168-1220   Havel- / Mühlenstau, Anstieg der Havel durch Mühlendamm
um 1170 SPANDAU askanische Zoll- und Schutzburg (im 16. Jh. Festung)
um 1170 BERLIN / CÖLLN erste (vorstädtische) Siedlungen / Flecken auf beiden Seiten der Spree,
    verbunden mit einem Damm (Mühlendamm)
um 1175 BRANDENBURG Siedlung Deutsches Dorf (Neustadt, am Mühlentorturm)
um 1175-1200 POTSDAM (1.) askanische Burg und städtische Siedlung (am Alten Markt)
ab 1175-um 1230 ZAUCHE / TELTOW 5 (slawisch)-askanische / Nuthe-Burgen / Burgwälle (Grenzfesten)
    bei Bergholz, Saarmund, Drewitz, Beuthen und Beelitz
1180 LEHNIN Zisterzienser-Kloster, Gründung durch Markgraf OTTO I.
1180   Bauhütte mit erster Ziegelei, am Klostersee
1188 MARK BRANDENBURG Magdeburger Stadtrecht gültig bei weiteren Stadtgründungen
um 1195 BRANDENBURG Luckenberg (Kaufmanns-Siedlung), Vereinigung mit der Altstadt
1196   Dominsel, Erhebung zum Domkapitel
1197 PLAUE askanische Burg, Ersterwähnung
1197   (1.?) Plauer Brücke, über die Havel