Berlin 1558-1912

Banken (Berlin 1558-1912)

NÖRDLICH DER HAVEL BIS SPANDAU UND (GROSS-)BERLIN

Jahr STADT/ Stadtteil Ereignis
BANKEN
1558 BERLIN/ CHARLOTTENBURG Königliche Münze (bisher in den Häusern Poststraße 2-5,
Verlegung zum Apothekenflügel des Schlosses, 1701 Verlegung in Unterwasserstraße 2)
1690 Bureau de Ádresse/ Geldverleihprivileg von Pierre Vouchard, Brüderstraße/ Kursstraße
(ab 1830 Königliches Leihamt)
1701 Königliche Münze, Unterwasserstraße 2
1738 Börse („Grotte“), im Saal des 1650 errichteten Lusthauses im Lustgarten (bis 1797)
1752 (Neue) Königliche Münze, Münzstraße 10-12 (Zweigstelle der Alten Münze, bis 1841)
20.7. 1765 Königliche Giro- und Lehnbank/ Berliner Bank, Gründung (ab 1876 Deutsche Reichsbank),
Jägerstraße 34
1785 Bank- und Speditionshaus Fetschow & Sohn, Klosterstraße 87
1795 Privatbank/ Stammhaus der Gebr. Medelssohn, Jägerstraße
1798-1800 „Alte“ Münze, am Werderschen Markt 8-9 (bis 1859)
1800-1802 „Alte“ Börse, am Lustgarten hinter dem „alten“ Dom
(Neubau am Standort des alten Lusthauses, bis 1893, dann Standort des Neuen Doms)
um 1803 Bankhaus Bleichröder (Gründung), Rosenthaler Straße 43
(1855 Großbank von GERSON BLEICHRÖDER, in Verbindung mit dem Haus ROTHSCHILD)
1820 Bankhaus Wörlitzer (1900) Bankhaus M. Cohn
ab 1913 Disconto-Gesellschaft/ Deutsche Bank, Unter den Linden 11
1836 Verwaltungsgebäude der Aktienspeichergesellschaft der Berliner Kaufmannschaft,
an der Herkulesbrücke, Hackescher Markt
(um 1895 Hauptzollamt Mitte, nach 1918 Finanzamt Börse)
1853 Bankgeschäft von Helfft & Co, Unter den Linden 52
1859-1864 „Neue“ Börse, Burgstraße, an der Friedrichsbrücke
1868-1871 Neue Preußische Münze, Unterwasserstraße 2-4
1869-1876 Königlich Preußische Hauptbank (ab 1871 Reichsbank) Jägerstraße 34
(Kontor für Wertpapiere, am Hausvogteiplatz, 1892-1894 Erweiterungsbau)
1870-1871 Bank des Berliner Kassenvereins, Oberwallstraße 3
1871-1873 Preußische Boden-Credit-Actien-Bank, Oberwallstraße 3, auf dem hinteren Grundstück
1871-1872 Bankhaus Samelson & Sackur, Unter den Linden 33 (bis 1878)
1871-1872 Preußische Central-Boden-Credit-Bank (1915 Disconto-Gesellschaft), Unter den Linden 34
1872 Deutsche Unionsbank, Behrenstraße 9-10
(1880 Anschluss an die Deutsche Bank, Behrenstraße 8-10)
1872-1874 Mitteldeutsche Credit-Bank, Behrenstraße 1-2
1872-1873 Norddeutsche Grund-Kredit-Bank, Behrenstraße 7a
1873-1874 Bankhaus Mendelsohn & Co (altes Gebäude), Jägerstraße 52
1874 Reichs-Schatzamt, Wilhelmplatz
1882 Deutsche Bank, Behrenstraße 8-10/ Mauerstraße 29-32/ Französische Straße 66-68
1884-1885 Nationalbank für Deutschland, Voßstraße 34-34a
1887-1889 Dresdener Bank, Behrenstraße 38-39/ Französische Straße 35
1889-1891 Disconto-Gesellschaft, Unter den Linden 35
1890-1892 Darmstädter Bank/ Bank für Handel und Industrie, Schinkelplatz 1-2
1890 Preußische Boden-Credit-Actien-Bank, Voßstraße 6
1890 Kur- und Neumärkische Ritterschafts-Direktion, Wilhelmplatz 6/ Ziethenplatz
1891-1893 Bankhaus Mendelsohn & Co (neues Gebäude), Jägerstraße 49-50
1893-1894 Hypothekenbank in Hamburg, Französische Straße 7
1895-1897 Pommersche Hypotheken-Aktienbank (Staatsbank), Behrenstraße 23/ Opernplatz
(im Anschluss an Deutsche Unionsbank, Behrenstraße 9-10)
1911 Bankhaus Bleichröder, Unter den Linden 13
1910-1914 Preußische Central- Boden-Credit-AG, Unter den Linden 49
1912 Bankhaus v. d. Heydt (Kleisthaus), Mauerstraße 53