Seite 205

HESSIG, Johann Heinrich

Bürgermeister von Berlin (1700-1709)
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
(?) JOHANN HEINRICH HESSIG 1700-1709 Kammerdiener, Bürgermeister der Stadt Berlin (?),
1700 Eröffnung des ersten bürgerlichen Theaters von Berlin

BRANDT, Eusebius v.

Oberhofmeister der Kurfürstin, Staatsrat (um 1700)
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
(?) EUSEBIUS v. BRANDT um 1700 Diplomat, Oberhofmeister der Kurfürstin SOPHIE CHARLOTTE,
Mitglied des geheimen Staatsrates

MARQUARD LUDWIG

Freiherr von Printzen
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1675-1725 MARQUARD LUDWIG Freiherr v. PRINTZEN um 1700-1725 Gutsherr auf Sacrow, Schorin (Marquard/ t) und Karow
1698 Diplomat in Moskau,
1699 königlicher Schlosshauptmann, maßgeblicher Anteil an der Anerkennung König FRIEDRICHS I. durch Zar PETER I.,
1704 Direktor des Lehnwesens,
1705 Wirklich Geheimer Staats- und Kriegsrat,
1707 Dezernent für die Universitäten,
1709 Präsident des kurmärkischen Konsistoriums, Direktor des Kirchenrates am Dom und des Joachimsthalschen Gymnasiums und Kurator aller preußischen Universitäten, Protektor der Sozietät der Wissenschaften,
1711 Direktor des Oranienburgischen Waisenhauses,
1712 Oberhofmarschall,
1713 Präsident des neu errichteten Oberkirchendirektoriums,
1714 Präsident des französisch-reformierten Oberkonsistoriums,
1718 Direktor der Königlichen Bibliothek, der Antiquitäten und Medaillen, der Naturalien und der Kunstkammer,
1724 Direktor des Oberkollegium Medicum
?-1773 FRIEDRICH WILHELM v. PRINTZEN Sohn
(?) ELISABETH SOPHIE v. PRINTZEN Tochter, vermählt mit Hofmarschall WILHELM FRIEDRICH Graf v. WARTENSLEBEN (1740-1776)

LEIBNIZ, Gottfried Wilhelm (v.)

Präsident der Akademie der Wissenschaften in Berlin
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1646-1716 GOTTFRIED WILHELM (v.) LEIBNIZ 1666 Doktor der Rechte,
1673 Mitglied der Royal Society/ England,
1675 Erfindung der Differential- und Integralrechnung,
1678 königlicher Hofrat in Braunschweig-Lüneburg,
1696 Geheimer Justizrat,
1679 Erfindung des Binärsystems, (mit den Ziffern 0 und 1), Grundlage heutiger Computersysteme,
1700 auswärtiges Mitglied der Académie de Sciences in Paris,
1700 Präsident der Akademie der Wissenschaften in Berlin,
1711 Freiherr,
1712 Reichshofrat,
Vertrauter von Kurfürstin/ Königin SOPHIE CHARLOTTE

MARTIN PLÜMICKE

Amtmann
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1660-1734 MARTIN PLÜMICKE 1700-1734 Amtmann, Generalpächter
1700-1732 Bürgermeister der Stadt Potsdam mit den Vorwerken Caputh und Langerwisch
?-1721 DOROTHEA CATHARINA v. WARTENBERG Gemahlin
1700-? JOACHIM ERNST PLÜMICKE 1730-1753 (1.) Sohn, Bürgermeister von Brandenburg
1705-1760 FRIEDRICH WILHELM PLÜMICKE (2.) Sohn, Amtsrat, Amt Potsdam, vermählt mit DOROTHEA ELISABETH

SAYN- WITTGENSTEIN, August Reichsgraf von

Obermarschall, Direktion des Salzwesens
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1663-1735 AUGUST 1701-1711 Reichsgraf v. SAYN-WITTGENSTEIN
1702 Obermarschall, Reichsgraf, Präsident der Geheimen Hofkammer, Oberkriegskommissar,
1704 Oberste Domänen- und Steuerdirektion,
1705 Direktor des Salzwesens,
1711 abgesetzt

WARTENSLEBEN, ALEXANDER HERMANN Graf v.

Gutsherr auf Karow, Generalfeldmarschall, Kriegsrat
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1650-1734 ALEXANDER HERMANN Graf v. WARTENSLEBEN 1702-1711 Gutsherr auf Karow
General, Geheimer Kriegsrat,
ab 1706 Generalfeldmarschall, Reichsgraf, Gouverneur von Berlin,
Großvater des Leutnant v. KATTE (Kronprinzenprozess FRIEDRICH II.),
1711 abgesetzt
(?) DOROTHEA v. MAY (1.) Gemahlin
(?) SOPHIE v. TRESKOW (2.) Gemahlin
1680-1751 CARL SOPHRONICUS v. WARTENSLEBEN (1.) Sohn, Kabinettsminister, Dompropst zu Bandenburg
1700-1764 HERMANN v. WARTENSLEBEN (2.) Sohn, Oberst,
1752 Domherr zu Magdeburg und Brandenburg
1710-1775 LEOPOLD ALEXANDER (3.) Sohn (Halbbruder), Generaladjutant, Generalmajor