955-1148

Jahr Anmerkung Ereignis
955 NORD- / OSTMARK

SLAWENAUFSTAND, Unterdrückung durch

König OTTO I. DEN GROSSEN und Markgraf GERO
    1. 955

FRÄNKISCHES REICH

(SCHWABEN / BAYERN)

SCHLACHT AUF DEM LECHFELD bei Augsburg,

Sieg durch König (Kaiser) OTTO I. DEM GROSSEN,
Zurückwerfen der UNGARN, Ende der Beutezüge nach Europa
mit Frauen- und Kinderverschleppungen, Beginn der Christianisierung im Osten
ab 961 MAGDEBURG Zentralpfalz, Mittelpunkt eines Burgwardbereiches
961 / 967-983  

König / Kaiser OTTO II. DER ROTE

Deutschland / Römisches Deutsches Reich, Ottone
965  

Markgraf HERMANN BILLUNG

Sachsen / Nord- / Ostmark
965-983   Markgraf DIETRICH v. HALDENSLEBEN / THEODOR II. | Sachsen/ Nordmark
971-994  

Herzog SWATOPLUK / SWANTOPOLK / ZWENTIBOLD

Großmährisches Reich / Böhmen
983-996   THEOPHANO, (Kaiserwitwe, Regentschaft für minderjährigen König OTTO III.)
983 / 996-1002  

König / Kaiser OTTO III. (minderjährig bis 996)

Deutschland / Römisches Deutsches Reich,
Ottone
unter Vormundschaft von Kaiserin THEOPHANO, Kaiserin ADELHEID
und Mitregentin (996 Reichs-)Äbtissin MATHILDE Klosterstift
Quedlinburg, Ottonin
983 NORD- / OSTMARK

GROSSER SLAWENAUFSTAND / LUTIZENAUFSTAND

Sieg der slawischen Stämme OBODRITEN und LUTIZEN (Heveller)
unter Führung von Slawenfürst MSTIVOJ und Bruder MSTIDRAG
im LUTIZENBUND von Mecklenburg bis Brandenburg,
Rückeroberung des Gebietes zwischen Havel und Oder (bis 1157)
29.06.983   Eroberung / Fall von HAVELBERG
02.07.983   Eroberung / Fall von BRANDENBURG
992-1025  

Herzog / König BORESLAW I CHROBRY DER TAPFERE

Polen, Piast
996-999  

Hofkaplan BRUNO (Enkel von Kaiser OTTO I., Hofkaplan bei Kaiser OTTO III.)

Kärnten / Rom (als GREGOR V., 138. / erster deutscher Papst)
996-999   Reichsäbtissin (und 996 Reichsverweserin) MATHILDE Klosterstift | Quedlinburg, Ottonin
999-1003  

Lehrer / Erzbischof GERBERT v. AURILLAC (bei König / Kaiser OTTO III.)

Reims / Ravenna (als SYLVESTER II. 139. / erster französischer Papst,
Gründung des Erzbistums Gnesen)
um 1002  

Graf ADALBERT v. BALLENSTEDT

Thüringen / Ballenstedt (Askanien)
1002 / 1014-1024  

König / Kaiser HEINRICH II. DER HEILIGE

Deutschland / Römisches Deutsches Reich,
letzter Liudolfinger / Ottone
1018-1044  

Markgraf BERNHARD II. v. HALDENSLEBEN,

Nordmark
1024 / 1027-1039  

König / Kaiser KONRAD II.

Deutschland und Italien / Römisches Deutsches Reich
Salier
1039-1056  

König / Kaiser HEINRICH III. DER SCHWARZE

Deutschland und Burgund / Römisches Deutsches Reich
Salier
1044-1056  

Markgraf WILHELM v. HALDENSLEBEN

Nordmark
1056-1106  

König / Kaiser HEINRICH IV.

Deutschland und Italien / Römisches Deutsches Reich
vor 1060 Graf ESIKO v. BALLENSTEDT Sachsen,
Stammvater der Askanier
Salier
1106 / 1111-1125  

König / Kaiser HEINRICH V.

Deutschland / Römisches Deutsches Reich,
letzter Salier
1112-1153  

Bischof (HL.) BERNHARD v. CLAIRVAUX, Zisterzienser, Klostergründer und Reformer

Aufruf zum Kreuzzug
Citeaux
1123 / 1134-1170  

Markgraf ALBRECHT I. DER BÄR

Sachsen / Nordmark (1157 Mark Brandenburg),
Askanier
1125 / 1133-1137  

König / Kaiser LOTHAR III.

Deutschland / Römisches Deutsches Reich,
v. Supplinburg
bis 1127  

Slawenfürst MEINFRIED

Nordmark / Havelland, auf Burg Brandenburg
Heveller
1126-1134  

Erzbischof NORBERT v. XANTEN

Erzbistum Magdeburg
1127-1134 / 1150  

Slawenfürst PRIBISLAW / HEINRICH (1127 Taufe),

Nordmark / Havelland, auf Burg Brandenburg,
letzter Heveller
1138-1152  

König KONRAD III. Deutschland und Italien,

v. Hohenstaufen
1142-1180  

Herzog HEINRICH III. / XII. DER LÖWE Sachsen,

Bayern,
Welfe
1147 / 1148 NORDMARK

WENDENKREUZZUG (neben dem II. KREUZZUG nach Jerusalem)

(Aufruf zum Kreuzzug durch Bischof BERNHARD v. CLAIRVAUX),
Versuch der Eroberung des Gebietes der ELBE- und OSTSEE-SLAWEN
gegen Demmin und Stettin, bei deutscher und polnischer Beteiligung
(Havelland bleibt verschont), Führung unter :
ALBRECHT I. DEM BÄREN, Markgraf von Brandenburg,
päpstlichen Legat ANSELM, Bischof von Havelberg und
KONRAD DEM GROSSEN Markgraf von Meißen,
und unter Beteiligung von WIGGER, Bischof von Brandenburg,
FRIEDRICH I. Graf von Wettin, Erzbischof von Magdeburg u. a.