1107 - 1307

Brücken und Fähren (1107 - 1307)
Jahr Anmerkung Ereignis
um 1160 (BERLIN-CÖLLN) Knüppeldamm (Vermutung einer späteren (Holz-)Brücke über die Spree, 1298 Mühlendamm)
1170-1184 Markgraf OTTO I. Mark Brandenburg, Askanier
1184-1205 Markgraf OTTO II. Mark Brandenburg, Askanier
1197 PLAUE (1.) Plauer Havelbrücke (Vermutung bei der Ersterwähnung von Plaue),
über die Havel an der Handels- und Heerstraße von Magdeburg
über Brandenburg nach Spandau (1243 (2.) Neubau)
1197 / 1341 PRITZERBE Fähre und Damm erwähnt
um 1200 SAARMUND Voigtbrücke erwähnt, am Saarmunder Damm
(Nachfolgebauten, 1934 Betonbrücke)
1205-1220 Markgraf ALBRECHT II. Mark Brandenburg, Askanier
1217 / (1187 ?) BRANDENBURG / (1.) Brücke "> („hohe (ge)meine Brücke“, erwähnt,
PARDUIN / DOMINSEL über die Unterhavel, am Beetzsee,
zwischen Parduin (Altstadt-Kiez) und Dominsel
(1384 (2.) Homeyenbrücke)
1217 BRANDENBURG / kleinere Dammbrücke, am Grillendamm, an der Straße nach Spandau
DOMINSEL Anlage von Havel-Staudämmen für den Mühlenbetrieb (Mühlendamm)
1220-1266 Markgraf JOHANN I. Mark Brandenburg, Askanier
1220-1266 Markgraf OTTO III. DER FROMME (Bruder, Mitregent) Mark Brandenburg, Askanier
um 1230 BRANDENBURG / (2.) Lange Brücke (Holzbrücke),
ALT- / NEUSTADT über die Unterhavel (1667 (3.) Neubau)
1243 PLAUE (2.) Plauer Havelbrücke(Holzbrücke), über die Havel,
erstmalig erwähnt bei der Zerstörung durch Soldaten des Magdeburger
Erzbischofs (Ersatz durch eine Fähre, 1459-1463 (3.) Brückenneubau)
1266-1281 Markgraf JOHANN II., Erzkämmerer des Reiches Mark Brandenburg, Askanier
1266-1308 Markgraf OTTO IV. MIT DEM PFEIL (Bruder, Mitregent) Mark Brandenburg, Askanier
1298 BERLIN / CÖLLN (1.) Mühlendamm („Molendamm tu Berlin“) erstmalig erwähnt,
an Stelle eines ehem. Knüppeldammes zwischen Ober- und Unterspree,
älteste Verbindung zwischen Berlin und Cölln
(um 1220-1240 Mühlenstau für 6 Wassermühlen, bis 1888 / 1892)
(1683-1688 (2.) Neubau)
13. Jh. (1.) Gertraudenbrücke / Teltower Torbrücke (Holzbrücke),
über den Schleusenkanal (1658 (2.) Neubau)
13. Jh. (1.) Köpenicker Torbrücke (Roßstraßenbrücke)
(Holz-Zugbrücke / Laufsteg), über den (alten) Spreekanal
(1658 / 1683 (2.) Neubau)
13. Jh. BRANDENBURG / (1.) St. Annenbrücke, am Schmerzker / Lehniner Tor / St. AnnenTor,
NEUSTADT über den Schleusenkanal
(Vermutung eines Flutgrabens mit (1.) Überbrückung, 1856 (2.) Neubau)
1305 KETZIN Fähre erstmalig erwähnt, über die Havel (1375 Fährrecht erwähnt,
um 1900-1920 Fähre im Besitz der Familie HUCKSHOLD)
1307 BERLIN / CÖLLN (1.) Lange Brücke (Holzbrücke),
über den Kupfergraben und einen kleinen Graben im Sumpf
zwischen Berlin und Cölln (am späteren Schloßplatz),
mit Aufbau eines gemeinsamen Rathauses auf der Brücke
(1356 (2.) Neue Brücke)