1317 - 1384

Brücken und Fähren (1317 - 1384)
Jahr Anmerkung Ereignis
1317 POTSDAM (1.) Teltower Brücke (Holzbrücke) erwähnt,
an Stelle der Furt über die Havel
„[...] a ponte oppidi [...] postamp in longum per stagnum zwylow[...]”,
„von der Brücke der Stadt Potsdam bis zum Schwielowsee“
(1370 Erwähnung einer markgräflichen Zollstelle, 1375 Fähre,
1416 (2.) Neubau, ab 1564 Lange Brücke)
um 1317 WERDER / INSEL (1.) Brücke / Laufsteg (Gallin-Brücke) (Holzbrücke),
nach Osten über die Havel zum Gallin (Zerfall, 1374 (2.) Neubau)
(1.) Brücke / Laufsteg (Brandenburger Brücke) (Holzbrücke),
nach Westen über den Havelarm Phöse (1670 (2.) Neubau)
1308-1319 Markgraf WOLDEMAR DER GROSSE Mark Brandenburg, letzter Askanier
1314 / 1328-1347 König / Kaiser LUDWIG IV. DER BAYER Deutschland / Römisches Deutsches Reich, v. Wittelsbach
1319-1320 HEINRICH II. DAS KIND Askanier, Vetter von Markgraf WOLDEMAR, unter Vormundschaft der Wittelsbacher
um 1320 BRANDENBURG / (1.?) Flutgrabenbrücke / Jakobsbrücke (Holzbrücke),
vor der NEUSTADT westlich, über den Jakobsgraben an der St. Jakobs-Kapelle
(um 1700 (2.) Neubau)
1323 NEDLITZ Fähre „passagium Nedeliz“ erstmalig erwähnt, am Jungfernsee
(1521 Erwähnung des Fährmanns JEPER SELWELANK,
ab 1581 FRITZ DIERICKE, 1586 LORENZ BRÜNING,
ab 1588 MATTHIAS MÜLLER / Familie MÜLLER)
1324-1351 Markgraf LUDWIG V. / I. DER ÄLTERE Mark Brandenburg, v. Wittelsbach
1345-1346 Burggraf / Reichsfürst JOHANN II. DER ERWERBER Landeshauptmann in der Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1346 / (1333 Markgraf) / König / (Böhmen und Mähren) / Deutschland, Böhmen und Italien /
1355-1378 Kaiser KARL IV. Römisches Deutsches Reich, v. Luxemburg
1348-1350 Markgraf WALDEMAR DER FALSCHE eingesetzter „Markgraf“ der Mark Brandenburg
1351-1365 Markgraf LUDWIG VI. / I. DER RÖMER Mark Brandenburg, v. Wittelsbach
1360-1373 Markgraf OTTO V. / VII. DER FAULE (Bruder, Mitregent) Mark Brandenburg, v. Wittelsbach
1356 BERLIN / CÖLLN (2.) Lange Brücke / Neue Brücke (Holzbrücke) erwähnt,
über die Unterspree zwischen Berlin und Cölln (1537 (3.) Neubau)
um 1356 (?) (1.) (Königs-)Brücke, am Georgentor, über den Festungsgraben
(zum späteren Ochsenplatz / Alexanderplatz) (1777-1780 (2.) Neubau)
1371 FERCH Brücke (Pfahljochbrücke), über den Mühlengraben,
3 Staustufen und Knüppeldamm am Mühlengrund
zwischen Ober- und Unterferch (1610 Wassermühlengebäude)
1376-1400 König WENZEL IV. Böhmen, v. Luxemburg
1376 / 1387, 1411, Markgraf / König / Mark Brandenburg / Ungarn und Böhmen, Deutschland,
.1431 / 1433-1437 Kaiser SIGISMUND Italien / Römisches Deutsches Reich, v. Luxemburg
1374 WERDER / INSEL (2.) Gallin-Brücke (Holzbrücke),
über die Havel nach Osten zum Gallin (1637 zerstört)
1375 POTSDAM Fähre erwähnt (an Stelle der (1.) Teltower Brücke), über die Havel,
„item transfretum habent consules ibidem locatum pro 3 ½ tal. den.“,
„Fähre, dem Rat der Stadt gehörend und für 3 ½ Taler verpachtet“
1384 BRANDENBURG / (2.) Brücke (Homeyenbrücke) (Holzbrücke) erwähnt,
ALTSTADT-KIEZ / Name abgeleitet von homeye / hameide = Gatter vor dem Tore,
DOMINSEL zur Sperrung eines Grabens,
über die Havel, am Alten Damm (Homeyendamm, 1727 Grillendamm)
(1574 (3.) Neubau)