1685-1715

Siedlungen (1685-1715)
Jahr Anmerkung Ereignis
1685 GOLM/ GALLIN Kolonie für 6/ 3 Schweizer Familien, (1691 wieder verlassen,
1685 POTSDAM 174 Häuser
1685 BERLIN / CÖLLN ca. 500 Hugenotten in der Stadt
1688/ 1701-1713

Kurfürst/ König FRIEDRICH III. / I. Mark Brandenburg/ in Preußen, v. Hohenzollern

ab 1688 BERLIN/ CÖLLN FRIEDRICHDSTADT, Zusammenlegung und Vereinigung
mit der DOROTHEENSTADT, Stadtrecht
Hauptachsen: 1733 verlängerte Straße
von Unter den Linden bis zum Quarré (Pariser Platz) und
Dammstraße (Friedrichstraße) in Richtung Tempelhofer Feld),
Johann Arnold Nering, Johann Heinrich Behr, Martin Grünberg,
Philipp Gerlach, Christian Reinhold v. Derschau
um 1688 Hausvogteiplatz, auf ehem. Bastion V (Jägerbastion)
1699 BRANDENBURG 99 Hugenotten in der Stadt
(Alt- und Neustadt)
1700 POTSDAM 34 feste Häuser
1700 BERLIN/ CÖLLN 29.000 Einwohner, 5.327 Hugenotten in der Stadt
1705 CHARLOTTENBURG Siedlung LIETZOW, Stadtrecht
(ehem. LIETZOW) „Friedrich, König in Preußen pp. Nachdem Wir Allergnädigst resolviert,
die Charlottenburg zum Andenken Weyland Unsere Hoch-
Hertzgeliebtesten Gemahlin, der Königin Majestät,
mit Stadtgerechtigkeit zu begnadigen, also befehlen wie Euch hiermit
in gnaden, das gewöhnliche privilegium auszufertigen.
Charlottenburg, den 5. April 1705 An deie Lehncantzley an der Spree“
1706 Kirchplatz, Johann Friedrich Eosander (v. Göthe) (Gierkeplatz)
1706 Stern/ Rondell
(1718 Markt/ Wilhelmplatz, 1935 Richard-Wagner-Platz)
1706 Platz (1706 geplant, 1892 ausgeführt, Sophie-Charlotte-Platz)
1709 BERLIN 57.000 Einwohner
1710 POTSDAM 199/ 206 Häuser
17.1.1709 BERLIN/ CÖLLN Vereinigung zur „KÖNIGLICHEN RESIDENZSTADT BERLIN“
mit den ehem. eigenständigen Vorstädten
FRIEDRICHSWERDER, DOROTHEENSTADT und FRIEDRICHSTADT
„so hinfüro sämtlich den Namen Berlin tragen sollen“
(Rat, Sitz im Cöllnischen Rathaus)
1712 BERLIN ca. 60.000 Einwohner, 4.408 Häuser
um 1713 POTSDAM ca. 2.056 Einwohner, 220 Häuser
1713-1740

König FRIEDRICH WILHELM I. DER SOLDATENKÖNIG Brandenburg-Preußen, v. Hohenzollern

ab 1713 WERDER VORSTADT auf dem Festland
1713-1720 POTSDAM Stallplatz/ Neuer Markt (ehem. Hinter dem Walle), Pflasterung
1713 Exerzierplatz, auf der „Plantage am Canal“
1714 Exerzierplatz, im Lustgarten
1715 Abriss von etwa 100 Häusern der Altstadt,
Neubau und Umbau bis zum Kanal
1715 BRANDENBURG Vereinigung von ALTSTADT und NEUSTADT
zur Stadtgemeinde BRANDENBURG,
„VEREINIGTE CUR- UND HAUPTSTADT“