1435 - 1446

Ersterwähnungen (1435 - 1446)
Jahr Anmerkung Ereignis
1630 an ADAM Graf v. SCHWARZENBERG,
1652 Kauf durch Kurfürstin LUISE HENRIETTE
(1. Gemahlin von Kurfürst FRIEDRICH WILHELM),
1717 Kauf durch Kriegsrat LEWIN v. SCHARDEN)
ab 1435-1444 MICHENDORF im Besitz von OTTO I. v. HAKE
(1444 Verkauf an BRANDENBURGER KIRCHE / Bischof ?,
1539 Rückgabe an Kurfürst JOACHIM II. HEKTOR)
1435 MACHNOW im Besitz von OTTO I. und HEINRICH IV. v. HAKE
(1828 KLEINMACHNOW) (1474 an Söhne HEINRICH und ASMUS HAKE)
1438-1439 König ALBRECHT V./ II. Deutschland, Ungarn mit Böhmen und Österreich, v. Habsburg
1437 PETZOW erstmalig erwähnt „Petzow“
Rückkauf durch das KLOSTER LEHNIN
von sächsischem Junker WITZE VULFF (bis 1542)
1437 DERENTHIN Erwerb der (wüsten) Dorfstelle als Vorwerk des
(GRÄNERT) DOMKAPITELS BRANDENBURG (um 1650 Vorwerk GRÄNERT)
bis 1438 WENDGRÄBEN Vorwerk im Besitz des ERZSTIFTS MAGDEBURG
Verkauf an NEUSTADT BRANDENBURG
27.12.1438 / 1440 POTSDAM / Schloss, Stadt und Amt mit Neuendorf und einem Hof
NEUENDORF / in Langerwisch, Verpfändung durch Kurfürst FRIEDRICH I.
LANGERWISCH an MEINECKE v. ROHR (Prignitz)
und 1440 an CLAUS v. d. GROEBEN auf Bornstedt und Golm
(1440 Neuendorf mit Hakemühle zeitweise im Pfandbesitz des
Cöllner Bürgers BARTHOLOMÄUS SCHUM)
1439-1449 STÜLPE im Besitz von JOHANN v. TORGAU, Amtshauptmann in Zossen
(1449 Verkauf an Familie v. SCHLIEBEN,
1537 an HANS v. HAKE auf Bornim,
1648 an HANS v. ROCHOW auf Plessow, bis 1945)
1440 / 1452-1493 König / Kaiser FRIEDRICH IV. / III. Deutschland / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1440-1470 Kurfürst FRIEDRICH II. EISENZAHN Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1441-1480 GIESENDORF im Besitz von HENNING v. QUAST
(GIESENBRECHTSDORF) (zeitweise in Pfandbesitz von OTTO v. BARDELEBEN,
um 1480 Teilung unter mehreren Besitzern)
1441-1663 GELTOW mit 2 Rittersitzen im Besitz
der Familie DIETRICH v. HAKE / HACKE
1442-1627 NEDLITZ im Besitz der Familie v. FALKENREHDE
1442 BABELSBERG erstmalig erwähnt „Baberow“ (1750 „Babelsberg“)
„Berg, der do heißt Buberow mit dem Holtze darauff“
1442 BERLIN / CÖLLN Berliner Werder, Abtretung an Kurfürst FRIEDRICH II.
zum Bau des Berliner Schlosses
1446-1902) BLANKENSEE im Besitz der Familie v. THÜMEN
1446 MÖSER im Besitz des KLOSTERS LEHNIN (bis 1542)
(1916 KIRCHMÖSER)