1918 - 1929

Wehrburgen, Kasernen, Reitställe, Regimenter, Feuerwehren (1918 - 1929)
Jahr Anmerkung Ereignis
10.11.1918 ENDE DER HOHENZOLLERN-HERRSCHAFT
11.11.1918 ENDE DES ERSTEN WELTKRIEGES
1919 Auflösung der Armee des deutschen Kaiserreiches,
Zusammenlegung der Freiwilligen-Eskadrone der ehem. Garde-Regimenter zu einer Einheit,
1920 Entstehung des 4. (Preußischen) Reiterregiments)
DENKMÄLER FÜR DIE GEFALLENEN DES ERSTEN WELTKRIEGES
nach 1918 (1907) NEUENDORF / NOWAWES (1938 BABELSBERG)
an der Bethlehemkirche, Neuendorfer Anger (zerstört)
nach 1918 NEUBABELSBERG (1938 BABELSBERG)
vor dem Rathaus (Johann-Strauß-Platz) (zerstört)
nach 1918 KREIS POTSDAM MITTELMARK / KREIS TELTOW-FLÄMING / KREIS HAVELLAND:
BERGHOLZ, BRANDENBURG, DALLGOW-DÖBERITZ, GELTOW, GENSHAGEN,
GROSS BEEREN, GROSS GLIENICKE, GROSS KREUTZ, GÜTERGOTZ (1938 GÜTERFELDE),
JESERICH, KETZIN, KIRCHMÖSER, KLEIN BEEREN, KLEIN KREUTZ, KRIELOW,
MAHLENZIEN, MAHLOW, MARQUARDT, NUDOW, PÄWESIN, PHILIPPSTHAL,
PLAUE, PRITZERBE, PHILIPPSTHAL, ROSKOW, SAARMUND, SCHMERGOW, SCHWANEBECK,
SEEBURG, SPUTENDORF, STAHNSDORF, STÜCKEN, TELTOW, ZACHOW
1922 / 1929 POTSDAM
Errichtung von insgesamt 12 Denkmälern der einzelnen Formationen der Garnison Potsdam:
um 1923 Denkmal des 1. Garde-Ulanen-Regiments , vor der Ruinenbergkaserne (zerstört)
um 1923 Denkmal des Leib-Garde-Husaren-Regiments
Neue Königstraße 13a (Berliner Straße 28) / Ecke Schiffbauergasse (teilweise zerstört)
Denkmal der 2. und 4. Garde-Feldartillerie
an der Russische Kolonie, Spandauer Straße (zerstört)
Denkmal des 3. Garde-Ulanen-Regiment
an der Russischen Kolonie / Jägerallee (Reiterweg) (zerstört)
1923 Denkmal des Garde-Jäger-Bataillons , auf dem Bassinplatz, Ostseite (zerstört)
1924 Denkmal des Garde-du-Corps , Alleestraße / Ecke Schulstraße (Am Neuen Garten) (zerstört)
1924 Denkmal des 1. Garde-Regiments zu Fuß, „Semper talis“
westlich der Garnisonkirche, an der Plantage (zerstört)
um 1926 Denkmal der Unteroffiziersschüler
an der Unteroffiziersschule Jägerallee 10-12, verlagert nach Eiche (zerstört)
um 1926 Ehren-Denkmal für die 1.700 gefallenen Potsdamer , am Luftschiffhafen (zerstört)
1929 Denkmal des Lehr-Infanterie-Bataillon , am Brauhausberg (zerstört)
1929 Denkmal der Kraftfahr-Truppen des Weltkrieges , an der Michendorfer Chaussee (zerstört)
1929 Ehren-Denkmal des Sanitätscorps für die 1.501 gefallenen Sanitäter
(für Berlin vorgesehen), vor dem Neuen Friedhof, Saarmunder Straße (Heinrich-Mann-Allee)