1346 - 1411

Fasanerien, Fisch- und Ententeiche, Jagdgehege und Forsthäuser (1346 - 1411)
Jahr Anmerkung Ereignis
1346 /

(1333 Markgraf) / König / (Böhmen und Mähren) / Deutschland, Böhmen und Italien /

1355-1378

Kaiser KARL IV. (König WENZEL IV., Sohn / Mitregent) Römisches Deutsches Reich, v. Luxemburg

1348-1350

Markgraf WALDEMAR DER FALSCHE eingesetzter „Markgraf“ der Mark Brandenburg

1349 TELTOWSCHE HEIDE Waldgebiet, Jagdrecht d urch Markgraf WALDEMAR
(1792 SPANDAUER FORST) verliehen an den RAT DER STADT SPANDAU (ab 1650 kurfürstlich)
1351-1365

Markgraf LUDWIG VI. / II. DER RÖMER Mark Brandenburg, v. Wittelsbach

1360-1373

Markgraf OTTO V. / VII. DER FAULE (Bruder, Mitregent) Mark Brandenburg, v. Wittelsbach

1375 / 1378 POTSDAMER HEIDE Waldgebiet „Potdampscerheide“, erste Erwähnung
(KAMMERODE) Waldbienenwirtschaft (Zeidlerei) (bis Ende 15. Jh.)
1376-1400

König WENZEL IV. Böhmen, v. Luxemburg

1376 / 1387, 1411,

Markgraf / König / Mark Brandenburg / Ungarn und Böhmen, Deutschland,

1431 / 1433-1437

Kaiser SIGISMUND Italien / Römisches Deutsches Reich, v. Luxemburg

1388 / 1395

Markgraf / Kurfürst JOBST v. MÄHREN (1.Regentschaft) Mark Brandenburg / Böhmen, v. Luxemburg

1397-1411

Markgraf / Kurfürst JOBST v. MÄHREN (2. Regentschaft) Mark Brandenburg / Böhmen, v. Luxemburg

1401-1409 / 1414

JOHANN I. v. QUITZOW Statthalter der Mark Brandenburg, v. Quitzow

1404-1409 / 1414

DIETRICH II. v. QUITZOW Statthalter der Mark Brandenburg, v. Quitzow

1411 / 1415-1440

Burggraf, Markgraf / Kurfürst FRIEDRICH VI. / I. Nürnberg, Mark Brandenburg, v. Hohenzollern