Seite 169

GEORG DER BÄRTIGE v. Wettin

Herzog von Sachsen
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1471-1539 GEORG DER BÄRTIGE 1500-1539 Herzog von Sachsen, Wettiner/ Albertinische Linie
1478-1534 BARBARA 1496 Gemahlin, Tochter von KASIMIR IV. (1427-1492), 1447-1492 König von Polen
1497-1497 CHRISTOPH (1.) Sohn
1498-1537 JOHANN 1516 (2.) Sohn, vermählt mit ELISABETH von Hessen (1502-1577)
1499-1500 WOLFGANG (3.) Sohn
1500-1500 ANNA (1.) Tochter
1501-1501 CHRISTOPH (4.) Sohn
1503-1503 AGNES (2.) Tochter
1504-1539 FRIEDRICH 1539 (5.) Sohn, vermählt mit ELISABETH (um 1516-1540/ 1541), Tochter von ERNST II. (?-1531), 1484-1531 Graf von Mansfeld
1505-1549 CHRISTINE 1523 (3.) Tochter, vermählt mit PHILIPP I. DEM GROSSMÜTIGEN (1504-1567), 1509-1567 Landgraf von Hessen-Kassel
1507-1534 MAGDALENE 1524 (4.) Tochter, vermählt mit JOACHIM II. HEKTOR (1505-1571), 1535-1571 Kurfürst von Brandenburg
1508-1510 MARGARETE (5.) Tochter

BLANKENFELDE, Johann v.

Doktor der Justiz, Erzbischof von Riga
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1471-1527 JOHANN v. BLANKENFELDE Sohn des Bürgermeisters von Berlin THOMAS v. BLANKENFELDE (?-1504),
1488 Doktor der Justiz in Bologna, Vorsteher des Livländischen Schwertbrüder-Ordens,
1506 Lehrer der Rechte und zweiter Rektor an der Universität Frankfurt,
ab 1517 Bischof zu Dorpat,
ab 1523 Koadjutor und anschließend Erzbischof von Riga, Geheimer Rat von Kurfürst JOACHIM I.
Bruder: PAUL v. BLANKENFELDE (1505 erwähnt), (Ratsmann zu Berlin),
Schwester : KATHARINA, (1525-1528 Geliebte des Kurfürsten JOACHIM I. NESTOR)

JOHANN V. v. Schlabrendorff

Bischof von Havelberg (1501-1520)
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
(?) JOHANN V. v. SCHLABRENDORFF 1501-1520 Bischof von Havelberg

LUTHER, Martin

Dr. der Theologie, Kirchenreformator
Geburtsdaten Person Zeit Anmerkung
1483-1546 MARTIN LUTHER 1507-1546 Kirchenreformator
31.10.1517 Thesenanschlag an der Schlosskirche zu Wittenberg,
1520 Aufruf zur Reformation mit „An den christlichen Adel deutscher Nation“,
1520 in der Bulle „Exsurge“ durch PAPST LEO X. zum Ketzer erklärt,
1521 Verhängung der Reichsacht durch röm.-dt. Kaiser KARL V.,
1521-1522 als JUNKER JÖRK in der Wartburg unter dem Schutz des sächsischen Kurfürsten FRIEDRICH III. DER WEISE, Bibelübersetzung (Neues Testament),
Predigten gegen den Bildersturm,
bis 1534 Bibelübersetzung (Altes Testament),
1539 Einführung der Reformation in Sachsen und Brandenburg
1499-1552 KATHARINA v. BORA 1525 Gemahlin, bis 1523 Nonne
1526-1575 JOHANN LUTHER (1.) Sohn, Rat bei den Söhnen von JOHANN FRIEDRICH I., Kurfürst von Sachsen, dann im Dienst von ALBRECHT II., Herzog in Preußen
1527-1528 ELISABETH LUTHER (1.) Tochter
1531-1542 MAGDALENA LUTHER (2.) Tochter
1531-1565 MARTIN LUTHER (2.) Sohn, Theologe
1533-1593 PAUL LUTHER (3.) Sohn, Kursächsischer Leibarzt in Leipzig
1534-1570 MARGARETHE LUTHER (3.) Tochter