1631 - 1634

Jahr Anmerkung Ereignis
ab 19.06.1631 MARK BRANDENBURG im Kriegszustand mit SCHWEDEN Hunger und Seuchen
19./20.06.1631 BERLIN / CÖLLN

schwedische Truppen vor den Toren der Stadt

Zwang zum Bündnis mit SCHWEDEN

Zahlung von 30.000 Taler monatliche Kontribution

1631-1635   Pestepidemie, 2.066 Tote
22.06.1631 BRANDENBURG/ ALTSTADT/NEUSTADT durch Schwedenkönig GUSTAV ADOLF
1631 ZIESAR

Besetzung der Stadt und umliegenden Dörfer

durch Schwedenkönig GUSTAV ADOLF

1631 ZEHLENDORF Plünderungen
1631 SCHÖNEBERG Plünderungen
1631 TELTOW Plünderungen
1631 FRESDORF Plünderungen
1631-1632 HAVELLAND / ZAUCHE / TELTOW Dürrezeit, Pest, Wölfe- Mäuse- und Insektenplage in den Dörfern, ein Wolf wird im Potsdamer Stadtgebiet erschlagen, Volksspruch: „Der Wolf folgt dem Trommelschlag“ (1788 letzter Wolf in der Mark Brandenburg bei Kunersdorf erlegt)
03.07.1631 SPANDAU, BRANDENBURG, JERICHOW, TANGERMÜNDE, WERBEN Feldzug der schwedischen Truppen gegen Generalfeldmarschall TILLY und General v. PAPPENHEIM
13.09.1631   Vereinigung der schwedischen und sächsischen Truppen bei Düben / Elbe
17.09.1631   (Entscheidungs-)SCHLACHT BEI BREITENFELD, TILLY wird geschlagen, Sieg der SCHWEDEN
1631 MARK BRANDENBURG Weigerung von SACHSEN und BRANDENBURG den Oberbefehl unter schwedischer Hoheit zu stellen (Führung unter sächsischem Herzog BERNHARD v. WEIMAR), keine einheitliche Führung der protestantischen Kräfte, Zerfall und Zersplitterung der Heere in marodierende Söldnertruppen, Landsknechte ziehen plündernd und auf eigene Faust durch das Land
16.11.1632 LÜTZEN (bei Leipzig) SCHLACHT BEI LÜTZEN, Tod von General v. PAPPENHEIM, Tod von GUSTAV ADOLF, König von Schweden
11.12.1632 BRANDENBURG / NEUSTADT Aufbahrung von Schwedenkönig GUSTAV ADOLF für einige Tage in der St. Katharinenkirche, General Graf v. HORN wird Oberbefehlshaber der schwedischen Truppen in Deutschland
1632 POTSDAM Große Sturmflut des Havel und des Schwielowsees
1633 BERLIN / CÖLLN Brandschatzung durch schwedische Truppen
1634 / 1635 PHÖBEN abgebrannt
1634 WERDER / INSEL Brand, Mühle und 7 Häuser betroffen
1634 TELTOW Plünderung
um 1634 TÖPLITZ Pest und Typhus-Seuche
25.02.1634 EGER / BÖHMEN

Ermordung des kaiserlichen Oberbefehlshabers

Graf ALBRECHT v. WALLENSTEIN durch kaiserliche Offiziere

(Beschuldigung des Hochverrats, kaiserliches Mordkomplott)