1639 - 1650

Jahr Anmerkung Ereignis
1639 GÜTERGOTZ zerstört und wüst (1938 GÜTERFELDE)
1639 NUDOW entvölkert (1652 nur noch 2 Bewohner)
1639 LANGERWISCH fast vollständig zerstört und wüst (ALT und NEU-LANGERWISCH)
1639 FERCH / KAMERODE niedergebrannt
1639 WILDENBRUCH niedergebrannt, 2/3 zerstört und wüst (1652 nur noch 6 Höfe bewohnt)
um 1639 BUSENDORF / KLAISTOW / KANIN Plünderung, Brandschatzung 1652 zusammen nur noch 13 Bewohner
1639 GLINDOW Plünderung, Brandschatzung
1639 SCHMERGOW 2/3 zerstört (1652 nur noch 33 Bewohner)
1639 PLESSOW zur Hälfte zerstört und wüst
1639 PLAUE Plünderung, Zerstörung
1640-1688   Kurfürst FRIEDRICH WILHELM DER GROSSE KURFÜRST Mark Brandenburg / Preußen, v. Hohenzollern
1640 TELTOW Plünderung
1640 BERLIN / CÖLLN Niederbrennen der Berliner Vorstädte vor dem Georgentor für ein freies Schussfeld gegen schwedische Truppen von Statthalter Graf ADAM v. SCHWARZENBERG
1641   Niederbrennen der Cöllner Vorstädte vor dem Köpenicker Tor durch Stadtkommandanten DIETRICH v. KRACHT
1641 POTSDAM Einfall schwedischer Truppen, Brand des Rathauses
1641 WERDER Einfall schwedischer Truppen, Brand des Rathauses
1641 MARK BRANDENBURG Waffenstillstand mit SCHWEDEN
1642 BEELITZ Stadtbrand
1643 TELTOW Stadtbrand
1645 GOLZOW Dorfbrand, Schloss zerstört
1647 ZIESAR Stadtbrand
24.10.1648 EUROPA / DEUTSCHLAND ENDE DES DREISSIGJÄHRIGEN KRIEGES, nach 7-jährigen Verhandlungen und Erschöpfung der Kriegsparteien, FRIEDE ZU MÜNSTER UND OSNABRÜCK / WESTFÄLISCHER FRIEDEN, Unterzeichnung durch Vertreter des Deutschen Kaisers, Schwedens und Frankreichs
1648-1650 DEUTSCHLAND Bevölkerung von ca. 16 Millionen auf ca. 10 Millionen gesunken in ganz Mitteleuropa 15.000-18.000 zerstörte Dörfer, (fast 100 Jahre nötig um den Bevölkerungsverlust wieder auszugleichen, Aufbauarbeit von fast 200 Jahren nötig, um den materiellen Stand des 16. Jahrhunderts wieder zu erreichen)