1830 - 1848

Jahr Anmerkung Ereignis
1830 / 1831 HAVEL-GEBIET Hochwasser (Wasserstand im Potsdamer Stadtkanal über dem Rand)
1830 BERLIN „Schneiderrevolution“, Einsatz von Militär
1831 / 1832   Choleraepidemie, 1.426 Tote
1831 POTSDAM Hochwasser mit Cholera-Epidemie, 40 Tote, (BRANDENBURG wurde verschont)
1831 CHARLOTTENBURG Choleraepidemie
1831 KETZIN Choleraepidemie, 31 Tote
1832   Scharlachepidemie, 18 tote Kleinkinder
1832 (KIRCH-)MÖSER Dorfbrand
1833 SPANDAU Choleraepidemie
1833-1834 HAVEL-SPREE-GEBIET Missernten
1837 POTSDAM Choleraepidemie, 116 Tote
1837 / 1838 BERLIN Choleraepidemie
04.03.1838   Brand des Mühlendammes und angrenzender Gebäude
1839 BRANDENBURG erster Streik, „Zusammenrottung“ von 550 Seidenwebern der Fabrik Meyer & Co, erster Einsatz von Militär gegen Streikende
1840 SAARMUND Dorfbrand
1840 KETZIN Stadtbrand, 32 Gehöfte im Fischerviertel zerstört
1840-1861   König FRIEDRICH WILHELM IV. DER ROMANTIKER AUF DEM THRON Preußen, v. Hohenzollern
1842 ORANIENBURG Brand des Schloss-Hofflügels, havelseitig
1842 HAVELGEBIET Große Dürre
1844-1848 NOWAWES (1938 BABELSBERG) Großes Weberelend, Hunger, 400 Familien arbeitslos (800 von 900 Webstühlen stillgelegt), Kinderdemonstration, Einsatz der arbeitsloser Weber beim Chausseebau
1845 TÖPLITZ / PRITZERBE Hochwasser der Havel (Überschwemmung)
1846 TEMPLIN Feuersbrunst, Wirtschaftsgehöfte zerstört, bis auf Scheune und Backofen
1846 BORNSTEDT Brand des Krongutes
1847 MARK BRANDENBURG Hungersnot nach Missernte (Kartoffelfäule), Wirtschaftskrise (1845 ausgehend von Irland,
  EUROPA Hungerkatastrophe, Auswanderungen nach Amerika)
  1. / 22.04.1847
BERLIN „Kartoffelrevolution“, Unruhen und Tumulte gegen Preistreiberei, unter Teilnahme von bis zu 10.000 Menschen, über 300 Verhaftungen
1847 PLAUE Stadtbrand
1847 KETZIN Stadtbrand, 16 Gehöfte zerstört
1848   Stadtbrand, 11 Gehöfte zerstört