1550 - 1658

Brücken und Fähren (1550 - 1658)
Jahr Anmerkung Ereignis
1550 BRANDENBURG / (1.) Steintorbrücke (Holz-Klappbrücke),
NEUSTADT an der Kammerschleuse / Schleusenkanal
(fortlaufend Reparaturen, um 1898 daneben Fußgängerbrücke,
1926 (2.) Neubau)
1557 SPANDAU langer Holzsteg mit 2 Zugbrücken zur Zitadelle (ab 1882 Damm)
1558 STOLPE Kohlhasen-Brücke (Holzbrücke) erwähnt, über die Bäke,
(1898 WANNSEE) benannt nach dem Pferdehändler HANS KOHLHASE
1570 GOLM / Fähre erwähnt, über die Wublitz, vom „Eine Hauß“ (Einhaus)
TÖPLITZ / INSEL (um 1683 (1.)Brücke)
1571-1598 Kurfürst JOHANN GEORG Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1574 BRANDENBURG / (3.) Homeyenbrücke (Holz-Zugbrücke mit Torhaus),
ALTSTADT-KIEZ / über die Unterhavel (fortlaufend Reparaturen, Mitte 19. Jh. ? Neubau)
DOMINSEL
1598-1608 Kurfürst JOACHIM FRIEDRICH Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
vor 1600 POTSDAM (1.) Grüne Brücke (Holz-Klappbrücke)
über den Befestigungsgraben zwischen der Havel und dem Faulen See
von der Grünstraße am Grüntor zu den Wiesen (1722 (2.) Neubau)
1608-1619 Kurfürst JOHANN SIGISMUND Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1619-1640 Kurfürst GEORG WILHELM Mark Brandenburg / Preußen, v. Hohenzollern
1637 WERDER / INSEL Gallin-Brücke (Holzbrücke), östlich, über die Havel zum Gallin,
Zerstörung durch schwedische Truppen (kein Wiederaufbau)
1639 SPANDAU (1) Brücke vor dem Berliner Tor (Holzbrücke, auf altem Standort)
(? Nachfolgebrücken, 1890 (3.?) Neubau als Hubbrücke)
1640-1688 Kurfürst FRIEDRICH WILHELM DER GROSSE KURFÜRST Mark Brandenburg / Preußen, v. Hohenzollern
1650 POTSDAM Kieztorbrücke (Holzbrücke), Erwähnung einer letzten Reparatur
um 1650 LIETZOW Fähre, über die Unterspree am Berlin-Spandauer Heerdamm
(1705 CHARLOTTENBURG) (am hinteren Tiergarten nach Moabit, in Höhe der späteren Kotzkowsky Brücke)
1652 PLAUE (4.) Plauer Havelbrücke (Holzbrücke),
Wiederaufbau nach Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg
(1713 (5.) Neubau)
1653 / 1654 BERLIN / CÖLLN (1.) Schleusenbrücke (Steinbrücke), über den Schleusenkanal, Gerritsen
(1657 / 1658 Abbruch wegen Baufälligkeit und (2.) Neubau)
1657 / 1658 (2.) Schleusenbrücke (Holzbrücke) bei der Erneuerung der Schleuse,
über den Schleusengraben / Friedrichsgracht und
3 Holzstege über Regulierungskanäle, am Schleusengraben,
Philipp de Chieze, Joachim Ernst Blesendorf (1694 (3.) Neubau)
um 1658 (?) (2.) Spandauer Torbrücke (Holz-Zugbrücke, östlich versetzt),
vor dem Spandauer Tor, über den Königsgraben (1710 (3.) Neubau)
1658 Kleine Pomeranzenbrücke / Orangenbrücke (Holz-Klappbrücke),
über den Kommunikationsgraben, gegenüber des Schlosses,
zwischen Lustgarten und Pomeranzenhaus