1658 - 1683

Brücken und Fähren ( 1658 - 1683)
Jahr Anmerkung Ereignis
1658 BERLIN/ CÖLLN (1.) Wallbrücke / Kupfergrabenbrücke /
Brücke über dem Durchstich bei der Treckfahrt
(Holzbrücke), über den Kupfergraben am Lustgarten,
zwischen Gießhaus und Packhof (1797 (2.) Neubau als Eiserne Brücke)
1658 (2.) Stralauer Brücke (Holz-Klappbrücke),
am Stadtgraben / Königsgraben, am Stralauer Tor
(um 1882 abgetragen beim Neubau der Jannowitzbrücke)
1658 (2.) Gertraudenbrücke / Teltower Brücke (Holz-Klappbrücke),
über den Schleusengraben (1738-1739 (3.) Neubau)
1658 (1.) Neustädter Torbrücke (Holzbrücke / Laufsteg),
über den Grünen Graben, Unter den Linden (1710 (2.) Neubau)
1658 / 1683 (2.) Roßstraßenbrücke (Holz-Klappbrücke),
(ehem. Köpenicker Tor-Brücke) über den Schleusengraben, Roßstraße
(1866, 1876 Umbauten / Stabilisierung und Verbreiterung,
1899-1901 (3.) Neubau)
1661 (4.) Lange Brücke (Holzbrücke), über die Unterspree am Schloss,
(1692-1695 (5.) Neubau als Kurfürstenbrücke)
1660 / 1662 POTSDAM / (1.) Glienicker Brücke (Holz-Klappbrücke)
GLIENICKE über die Havel zwischen Jungfernsee und Glienicker Lake
(1678 KLEIN-GLIENICKE) „zur Glinkschen Heide“ und zum Jagdschloss Glienicke
(1775-1777 (2.) Neubau)
1662-1664 POTSDAM (3.) Lange Brücke (Holz-Portal-Zugbrücke), über die Havel
(1770 nicht ausgeführte Neubau-Planung, Johann Boumann d. Ä..,
1823-1825 leicht versetzter (4.) Neubau)
1667 BRANDENBURG / (3.) Lange Brücke (Holz-Klappbrücke),
ALT- / NEUSTADT über die Unterhavel (1700 (4.) Neubau)
1670 WERDER / INSEL (2.) Brandenburger Brücke (Holz-Zugbrücke),
westlich, über die Phöse zur Insel
(1711 / 1721 Reparatur, 1736 (3.) Neubau)
vor 1674 GELTOW Fähre / Furt (bei „Bomgarde“ = Baumgarten)
1674-1676 (1.) Baumgartenbrücke (Holz-Klappbrücke),
über die Havel, am Schwielowsee (1806 teilweise zerstört,
1813 provisorische Schiffsbrücke, 1827 (2.) Neubau)
1674 / 1685 BERLIN / CÖLLN (1.) Brücke am Weidendamm / Weidendammbrücke
Dorotheenstädtische Brücke / Spandauische Brücke
(Holz-Klappbrücke), Friedrichstraße über die Unterspree,
von der Dorotheenstadt zur Friedrich.-Wilhelm-Stadt
(um 1730 (2.) Neubau)
um 1680 (1.) Blocksbrücke (Holzbrücke), ehem. Unterbaum / Wasserwehr
vor dem Mühlendamm über die Oberspree
(1702 (2.) Neubau als Waisenbrücke)
um 1680 SCHORIN (1.) Brücke am Schoriner Damm (Holzbrücke),
(1734 MARQUARD / T) über den Marquard (t)er Schiffsgraben (1843-1844 (2.) Neubau)
1682 NEDLITZ (1.) Nedlitzer Brücke (Holzbrücke ohne Schiffsklappe),
zwischen Lehnitzsee und Weißem See, Brückenpacht an ehem.
Fährbesitzer Familie MÜLLER (1716 mit Nebenzollamt)
(1805 (2.) Neubau)
1682 REHBRÜCKE erstmalig erwähnt „Ree Brücke“ (am „Zaunsetzer Haus“)
(1767 Heydehaus Rehe Brücke“, 1775 „Rehbrücke“), über den Rehgraben
um 1683 GOLM / TÖPLITZ (1.) „Newe“ Brücke (Holzbrücke), über die Wublitz,
TÖPLITZ/ INSEL am Schäfer- und Fährhaus „Einhaus“ (1779 (2.) Brücke)