1737-1763

Freimaurerlogen (1737-1763)
Jahr Anmerkung Ereignis
1713-1740

König FRIEDRICH WILHELM I. DER SOLDATENKÖNIG Brandenburg-Preußen, v. Hohenzollern

7.12.1737 HAMBURG Loge Nr. 1, Loge d’Hambourg/
Société des Macons libres de la ville de Hambourg
Gründung der ersten Freimaurerloge auf deutschem Boden,
in der Taverne d’Angleterre (Londoner Zentralregister Nr. 108),
Gründungs-Vorsitz unter preußischen Münzmeister CHARLES SARRY,
berechtigt durch Gründungspatent der Großloge zu London
(ab 1764 Loge Absalom zu den drei Nesseln)
1738 ROM Bulle gegen Freimaurerei „in eminenti“, durch Papst CLEMENS XII.
14./ 15.8.1738 BRAUNSCHWEIG Loge d’Hambourg
Beitritt von Kronprinz FRIEDRICH (II.), „Marquis de Brandenbourg“,
Weihung durch Hauptmann Graf v. WARTENSLEBEN,
im Gasthof Zum Schloss Salzdahlum
1738 RHEINSBERG Hofloge Loge du Roi La première
Gründung durch Kronprinz FRIEDRICH (II.),
(ab 1740 in Charlottenburg)
1740-1786

König FRIEDRICH II. DER GROSSE Brandenburg-Preußen ab 1772 von Preußen, v. Hohenzollern

„natürlicher Großmeister aller preußischen Logen“

1740 CHARLOTTENBURG Hofloge Loge du Roi notre Grand Maitre
Eröffnung im Schloss durch König FRIEDRICH II.
13.9.1740/ 1744/ BERLIN Loge Aux trois Globes/ Zu den drei Weltkugeln,
1741/ 1772/ 1783 Beschluss zur Gründung im Garten von Truchsess v. WALBURG,
vor dem Köpenicker Tor, auf dem Gelände der ehem. Bastion I
(am Köllnischen Park/ Märkisches Museum),
Gründung mit allerhöchster Genehmigung durch den Geheimen Rat
ETIENNE JORDAN bei Regierungsantritt von König FRIEDRICH II.
im Hotel Mongobert (Hotel König von Preußen), Brüderstraße 39
(1741 Einmietung im Voigtschen Haus, Heiligegeiststraße,
1744 Erklärung durch König FRIEDRICH II. zur
Königlichen Mutterloge Zu den drei Weltkugeln
1772/ 1783 Erklärung zur Großen National-Mutterloge
in den Preußischen Staaten Zu den drei Weltkugeln
1742 Loge de l’Union, erste Schottenloge in Berlin, Gründung
1748-1775 Königliche Mutterloge Zu den drei Weltkugeln
Einmietung im Cochiussschen Haus, Breite Straße
1754 Loge La petite loge de la Concordia
Tochterloge der Königlichen Mutterloge Zu den drei Weltkugeln,
in Charlottenburg/ Tegel, 1755 Trennung,
1761 Wiedervereinigung mit der Mutterloge Loge Zur Eintracht)
1758 Militär-Feldloge La Fédélité (französische Kriegsgefangene),
Tochterloge der Großen Königlichen Mutterloge Zu den drei Weltkugeln
1760/ 1765 französische/ deutsche Großloge Aux trois Colombes, Gründung,
vor 1765 Loge L’Amitié aux trois Colombes
Tochterloge der Königlichen Mutterloge Zu den drei Weltkugeln,
1765 Trennung und Umbenennung in Großloge Royal York de l’Amitié
(ab 1779/ 1780 Sitz in ehem. Villa Kamecke, Dorotheenstraße 27)
1763 Offiziersloge Herkules des garnisonierenden Infanterie-Bataillons
(baldiger Wechsel nach Schlesien)
1763-1765 POTSDAM Offiziersloge Der Diamant