1480 - 1520

Ersterwähnungen (1480 - 1520)
Jahr Anmerkung Ereignis
1480-1506 WILMERSDORF im Besitz der Familie v. WILMERSDORF
um 1480-1792 GIESENDORF Rittergut im Besitz von SYMON und HEINE v. d. GRÖBEN
(1878 GROSS LICHTERFELDE) (mehrere Anteile an weitere verschiedene Besitzer)
1480-1671 (?) DAHLEM im Besitz der Familie HEINRICH FRIEDRICH und PETER v. SPIL / SPIHL
ab 1480 GUTENPAAREN im Besitz des DOMKAPITELS BRANDENBURG und Anteile
im Besitz der Familie v. BRÖSICKE (18. Jh. Familie v. KATTE,
19. Jh. Familie v. ECKENBRECHER, Familie HORNEMANN)
1485 GROSS BEHNITZ / mit See im Besitz von HANS VIII. v. ROCHOW,
KLEIN BEHNITZ Leibgedinge für Gemahlin ANNA v. HOLLEBEN, Erbe an Sohn
CHRISTOPH v. ROCHOW und 1536 Bruder JOACHIM v. ROCHOW
(1579 / 1585 Verkäufe an JOACHIM v. BARDELEBEN)
1486 EICHE / GOLM Belehnung an MORITZ, ALBRECHT und CLAUS v. SCHÖNOW
1486 ALT LANGERWISCH im Besitz der Familie v. SCHÖNOW
(1938 LANGERWISCH) (1545-1575 Vorwerk von Saarmund, ab 1616 AMT SAARMUND)
1486 / 1508-1519 König / Kaiser MAXIMILIAN I. Deutschland / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1486-1499 Kurfürst JOHANN CICERO Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
02.02.1493 POTSDAM Verpfändung durch Kurfürst JOHANN CICERO
an Hausvoigt Ritter HANS v. NIEBETE
1493 RECKAHN / Verpfändung durch HANS VIII. v. ROCHOW an HANS v. RETZOW
KEMNITZ (Erbteilung in Reckahner Linie und Golzower (Zolchow-)Linie)
1499-1535 Kurfürst JOACHIM I. NESTOR Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
um 1500 (?) SPUTENDORF im Besitz der Familie v. HAKE (bis 1680)
1505 POTSDAM Burg, Verpfändung durch Kurfürst JOACHIM I.
an DIETRICH v. FLANS (bis 1515 / 1520),
zusätzlicher Grundstückauf bis zum Hospitalzaun für den „Joachimswall“
1506 SCHÖNEBERG Verkauf durch JASPAR v. REDERN an Kurfürst JOACHIM I.
(kurfürstliches AMT MÜHLENHOF BERLIN)
1506 WILMERSDORF anteiliger Verkauf durch die Familie v. HAKE an Kurfürst JOACHIM I.
(kurfürstliches AMT MÜHLENHOF BERLIN)
ab 1513 / 1520 RECKAHN im Besitz der Familie DIETRICH II. v. ROCHOW (Reckahner Linie)
(1520 Erbteilung in Reckahner Linie, Golzower Linie,
Gollwitzer Linie (Cammer), Plessower Linie)
1519 / 1530-1556 König / Kaiser KARL V. Spanien und Niederlande / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1520 POTSDAM Stadt, Einlösung aus Pfandbesitz
von DIETRICH v. FLANS durch Kurfürst JOACHIM I.,
Leibgedinge der Kurfürstin ELISABETH
1520-1593 GROSS KREUTZ im Besitz von JACOB I. v. ROCHOW (Begründer der Golzower-Linie)
(1564 Aufteilung des Erbes unter den 3 Söhnen
HILDEBRAND, WITTICH und HANS ZACHARIAS v. ROCHOW,
Hauptanteil im Besitz von WITTICH v. ROCHOW,
1593 Verkauf durch dessen Söhne an HERMANN v. STREITHORST)