1564 - 1572

Ersterwähnungen (1564 - 1572)
Jahr Anmerkung Ereignis
1564-1584 KEMNITZ / ZOLCHOW / im Besitz von ZACHARIAS I. v. ROCHOW auf Kemnitz
GOLZOW (1584 Verkauf an THOMAS v. GÖRNE, bis 1599 / 1608)
1564-1593 / 1604 GROSS KREUTZ im Besitz von WITTICH v. ROCHOW
(1593 Verkauf an HERMANN v. STREITHORST,
1604 Kauf durch WULFF / WOLF DIETRICH v. HAKE)
1565 DOMKAPITEL Umwandlung in evangelisches Stift
BRANDENBURG
1565 GÜTERGOTZ Dorf und Gut bisher in kurfürstlicher Landesherrschaft unter
(1938 GÜTERFELDE) Administration durch das AMT MÜHLENHOF BERLIN
als Lehen an Berliner Bürgermeister VALTIN / VALENTIN DÖRINGK
(bis 1700, 1695 als Rittersitz erwähnt)
1567-1843 TREMMEN im Besitz des DOMKAPITELS BRANDENBURG
1567-1672 unter dem erblichen Lehnschulzenamt der Familie RAUHE,
und 1676-1843 der Familie WASSMANNSDORFF (1843 Kauf
des Lehnschulzengutes durch FRIEDRICH v. WASSMANNSDORF)
1568 TREPTOW (Gebiet) erstmalig erwähnt „Der Trebow“ (1576 / 1590 „Trepkow“,
1653 „auffm Trepkow“, 1681 „Ohnweit Strahlo lieget ein Wasser,
die Treptau genannt“, 1707 „Trepkow“, 1831 / 1861 „Treptow“,
bis in das 18. Jh. einzige Siedlung am südlichen Spreeufer zwischen
Berlin und Köpenick)
1570 NIEDER- Rittersitz, Verkauf von SIEGMUND v. BARFUSS auf Malchow
SCHÖNHAUSEN (später zeitweise Verpachtung an Familie v. RIBBECK,
Familie v. BURGSDORFF und
1618 an Berliner Schlosshauptmann BALTHASAR v. SCHLIEBEN,
1662 Verkauf an Gräfin SOPHIE THEODORE v. DOHNA, bis 1680)
1571-1598 Kurfürst JOHANN GEORG Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
1571 ZIESAR in Verwaltung
durch das kurfürstliche AMT ZAUCHE des Neumärkischen Kreises
1571-1589 TELTOW Übergabe an das kurfürstliche DOMÄNENAMT ZIESAR
als Mediat- bzw. Amtsstadt (dann an AMT POTSDAM,
später an AMT MÜHLENHOF BERLIN)
1571 FALKENREHDE / im Besitz der Brüder MATTHIAS und OTTO v. DIRICKE
PARETZ / LEEST /
STOLPE (1898 WANNSEE)
1572-1647 GROSS GLIENICKE Rittergut, Erwerb der Anteile der Familie v. BERNITZOW durch
GEORG v. RIBBECK, Hofmarschall und Amtshauptmann von Spandau
(1647 an HANS GEORG II. v. RIBBECK,
1666 an HANS GEORG III. v. RIBBECK)
10.04.1572 POTSDAM Vorwerk zu Potsdam (auf dem Gebiet des Teltow)
Verkauf durch Amtshauptmann DIETRICH v. FLANS
an Kurfürst JOHANN GEORG
1572-1583 GOLM / EICHE Anteile aus dem Besitz der Familie v. SCHÖNOW
an die Familie v. SCHLABRENDORFF,
neben der Familie v. d. GROEBEN