1605 - 1619

Ersterwähnungen (1605 - 1619)
Jahr Anmerkung Ereignis
1605 / 1614 GROSS BEHNITZ im Pfandbesitz von JOACHIM v. BARDELEBEN
und Sohn JOACHIM II. v. BARDELEBEN,
1605 Rückgabe durch Witwe HIPPOLYTA an Familie v. ROCHOW
(1614 Verkauf an DIETRICH v. BRÖSICKE auf Ketzür,
ab 1640 in Vormundschaft der Söhne /
Verwaltung durch Onkel MAXIMILIAN v. SCHLIEBEN,
1652 Verkauf an dessen Schwager GABRIEL v. WEYDEN, bis 1657)
1608 / 1612-1619 König / Kaiser MATTHIAS Ungarn und Böhmen / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1608-1619 Kurfürst JOHANN SIGISMUND Mark Brandenburg, v. Hohenzollern
ab 1608 POTSDAM Burg mit Katharinenbau, Verwaltung durch Amtshauptmann
WOLFF DIETRICH v. HAKE (HACKE) auf Berge und Groß Kreutz
(1608 Pacht, 1614 Verpfändung durch Kurfürst JOHANN SIGISMUND,
1650 / 1660 Auslösung durch Kurfürst FRIEDRICH WILHELM)
1608-1686 KEMNITZ / im Besitz der Familie v. ROCHOW,
ZOLCHOW 1608 HANS XIII. v. ROCHOW auf Plessow und Zolchow,
1656 HANS (DANIEL) HEINRICH I. v. ROCHOW auf Kemnitz,
1678 Vetter HANS ERNST v. ROCHOW auf Plessow und
Vetter FRIEDRICH WILHELM I. v. ROCHOW (ab 1648) auf Stülpe
(1686 Verkauf an FRIEDRICH v. GÖRNE)
1608-1684 BUCHOW / KARPZOW 2 Rittersitze im Besitz von ADAM und GEORG v. HAKE,
neben einer Familie v. FALKE
1608-1732 / 1767 GUTENPAAREN Rittergut, Teilung des Besitzes
zwischen den Brüdern HEINO und MAX v. BRÖSICKE
(„Kleiner Hof“ und „Großer Hof“)
1608-1742 PRIORT im Besitz von JAN und ANDREAS PRIORT
(1620 VALTIN und JÜRGEN v. PRIORT,
Vereinigung mit 2 gekauften Bauerngütern
durch Komtur des Johanniter-Ordens KUNO v. PRIORT,
Verkauf an Brandenburger Domherrn OTTO v. GROTHE,
1742 Verkauf an HENRI DIGEON Baron v. MONTETON)
1609 / 1694-1945 CAMMER im Besitz von HEINRICH / Familie v. BRÖSICKE
1610 CAPUTH im Besitz von HANS XIV. v. ROCHOW auf Plessow, Kemnitz und Zolchow
04.01.1614-1650 / 1660 POTSDAM Stadt und Amt im Pfandbesitz von Amtshauptmann
WOLFF DIETRICH v. HAKE (HACKE) auf Berge und Groß Kreutz
(1650 weiter im Pfandbesitz der Erben ADAM VII. v. HAKE
und des Schwiegersohnes GEORG ADOLF v. KAHLENBERG,
1660 / 1662 Rückerwerb durch Kurfürst FRIEDRICH WILHELM)
1614-1664 GOLM / EICHE im Besitz der Familie v. THÜMEN und der Familie v. d. GROEBEN
1614 / 1620-1654 BERGHOLZ im Besitz der Familie v. THÜMEN
(ab 1662 im Besitz von Kurfürst FRIEDRICH WILHELM)
1614-1706 DÖBERITZ im Besitz der Familie v. d. GROEBEN
(nach Erlöschen der Familie v. ROCH zu Paaren)
1617 / 1619-1637 König / Kaiser FERDINAND II. Böhmen und Ungarn / Römisches Deutsches Reich, v. Habsburg
1619-1640 Kurfürst GEORG WILHELM Mark Brandenburg / Preußen, v. Hohenzollern